11.06.11 10:45 Uhr
 15.783
 

Anonymous reagiert auf Schließung von Kino.to

Die Gruppe "Anonymous" hat nach eigenen Angaben dafür gesorgt, dass die Seite der GVU (Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen) durch eine DDoS Attacke lahm gelegt wurde.

In einer Facebook-Gruppe (RIP Kino.to) veröffentlichte Anonymous ein Video in dem es heisst: "Das Betreiben einer Suchmaschine für Videos ist nach unserem Ermessen nicht illegal".

Momentan befasst sich sogar die Nato mit der Gruppe "Anonymous".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: neinOMG
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Kino, Schließung, Anonymous
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2011 10:49 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+28 | -61
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.06.2011 11:07 Uhr von TheRoadrunner
 
+25 | -49
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.06.2011 11:33 Uhr von Themania
 
+67 | -18
 
ANZEIGEN
Ich: hoffe euch beiden ist klar das "Anonymous" keine Gruppe ist? Jeder kann sich "Anonymous" nennen.
Kommentar ansehen
11.06.2011 11:38 Uhr von Pils28
 
+35 | -6
 
ANZEIGEN
Ddos würde ich nicht mit Geldstrafen: sondwen viel mehr mit Demonstrationen vergleichen. Ob jetzt 1000 Leute vor Nike Town gegen Handgenähte Fußbälle von glücklichen pakistanschen Kindern demonstrieren oder sich in einem Botnetz versammeln, ist doch quasi das selbe.
Ansonsten wird es gar nicht einfach sein, denen etwas nachzuweisen, wenn die clever waren. Kino.to hat suchmaschinenprivileg und diee Sharehoster Hosterprivileg. in beiden Fällen nicht für Inhalte haftbar. Lediglich, wenn sie beides und Uploader zu offensichtlich und belegbar verknüpften wirds hart.
Kommentar ansehen
11.06.2011 11:43 Uhr von medru
 
+44 | -4
 
ANZEIGEN
an diegitalen protest, müssen sich halt viele hier erst gewöhnen. die ankündigungen von anon mögen zwar teilweise etwas selbstgerecht sein... die bewegung deshalb zu einer gefahr hoch zu stilisieren ist törichter unsinn.

die gefahr lag eher in sonys mangelhaften sicherheitssystemen. man stelle sich nur vor jmd. mit etwas mehr krimineller energie hätte die kreditkartendaten erbeutet .... und über längere zeit einzelne personen um ihr geld gebracht. es ist gut, dass sony jetzt endlich lernt, dass man mit den daten seiner kunden verantwortlich umgehen muss.

ich möchte das noch einmal betonen. sonys inkompetenz im umgang mit nutzerdaten kann man gemeinhin als fahrlässig bezeichnnen.

[ nachträglich editiert von medru ]
Kommentar ansehen
11.06.2011 12:04 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Pils: klar bin ich mir dem bewusst das macht das ganze noch schlimmer
Kommentar ansehen
11.06.2011 12:42 Uhr von str8fromthaNebula
 
+8 | -13
 
ANZEIGEN
medru: "ich möchte das noch einmal betonen. sonys inkompetenz im umgang mit nutzerdaten kann man gemeinhin als fahrlässig bezeichnnen."

und wer genau hat drum gebeten das sich sowas wie anonymus drum kümmert ? vorallem wenn vor anonymus mti den daten GAR nix passiert is?
selektive wahrnehmung nennt man das was du da von dir gibst
Kommentar ansehen
11.06.2011 13:44 Uhr von hibjoe
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Wie geil! Momentan befasst sich sogar die Nato mit der Gruppe "Anonymous"

Gehören die jetzt auch schon zur Achse des Bösen?
Marschieren wir jetzt da ein, verwüsten Serverlandschaften und bauen dafür Brunnen und Schulen auf?
Kommentar ansehen
11.06.2011 13:48 Uhr von TheRoadrunner
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Antworten: @ themania
Ebenso klar, wie dir hoffentlich ist, dass in den News in letzter Zeit mit "Anonymous" auf eine bestimmte lose Gruppierung Bezug genommen wird.

@ Pils:
Nein. Bei einer Demonstration entsteht (sofern sie friedlich ist) kein unmittelbarer finanzieller Schaden; der entsteht höchstens durch folgende Imageverluste. Durch Hacker-Attacken entstehen dagegen direkt Kosten bzw. Verluste und damit auch ein finanzieller Schaden.

@ medru:
Ich habe gegen digitalen Protest genausowenig wie gegen realen. Ich bin allerdings der Ansicht, dass sich sowohl der reale als auch der digitale Protest an Gesetze halten sollten, und das tut das Anonymous Netwerk nunmal eindeutig nicht.
Was Sony angeht, gebe ich dir recht. Deren Sicherheitsvorkehrungen waren und sind wahrscheinlich immer noch nicht vorhanden bzw. lächerlich. Wenn aber "über längere zeit einzelne personen um ihr geld gebracht" werden, dann sind diese Einzelpersonen darin mitschuldig, weil sie die Ausgaben auf ihrer Kreditkarte nicht kontrollieren.
Kommentar ansehen
11.06.2011 15:15 Uhr von str8fromthaNebula
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
robinlob: klar würd ich sony wieder meine daten anvertrauen , brauch ja wie auch nie vorher kein großen kopf machen ausser das die am ende bei "anonymus" landen so sieht es doch aus...
oder was denkst du was mit den ganzen daten passiert ? kannst du jetz für millionen daten garantieren das nich genau die anonymus leute damit jetz im nachinnein was anstellen?
lächerliche logik, ihr gebt bei jeder videothek die selben daten ab wenn ihr überhaupt im besitz einer kreditkarte seid, und dort arbeiten menschen die können das wort datenschutz teilweise nichmal schreiben wenn die bock haben nehmen die sich das einfach ..es gibt soviele beispiel das es einfach nur hohle lächerliches gerede bleibt.jeder halbwegs undurchsichtige online shop bei dem du deine daten angibst kann dich als privatperson mehr schädigen als das was bei sony vielleicht nie passiert wäre, ausser das es jetz passiert ist durch anonymus..
bei sony gab es vorher keine vorfälle , die einzigen die drin waren und im großen stil daten geklaut haben waren nunmal anonymus, das war keine vorwarnung das war der ERSTE RAUB nix anderes..und wenn du mir erzählen willst die leute die da mitgemacht haben wissen nich was copy&paste is dann gute nacht.
und wenn du mir nich garantieren kannst das die millionen daten jetz sicherer sind als sie es bei sony waren dann sei lieber einfach still , den passiert etwas dann oohhh sieht es leider so aus das bei sony nie was war aber durch den raub von anonymus die sachen überhaupt erst in umlauf kamen.
und das kannst du nicht, weil du weißt ja die sind anonym und keine gruppe...und das dort keine schwarzen schafe dabei sind is einfach nur ne traumvorstellung

[ nachträglich editiert von str8fromthaNebula ]
Kommentar ansehen
11.06.2011 15:23 Uhr von str8fromthaNebula
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
es is doch so: was macht sony mit meinen kundendaten ? nix ausser ihre rechnungen abziehen..
was macht anonymus damit ?
hmm also bei dem standart 4chan gänger würd ich meinen der bestellt sich kinderpornos von meinem geld ;)
und solche aktionen sind immer nur dann korrekt wenn etwas vorgefallen is wie , zb ein riesen datenklau ( wie der von anonymus) und dann erst dann kann man die daraufhin weisen dort etwas zu ändern an der sicherheit und wenn es dann nicht passiert DANN wäre sone aktion gerechtfertig! nich andersrum
jetz rennen anonymus mit millionen kundendaten rum keiner kann sagen was da noch passieren wird, es reicht im grunde wenn 10 leuten auch nur 1 euro geklaut wird...
wäre dann immer noch mehr schaden an den daten durch anonymus als durch sony..
das is auch gar nich schwer zu verstehen ausser man is vielleicht 16jahre und denkt auch noch die erde is ne scheibe

dann können wir ja jetz auch in die u-bahn steigen , erstmal um uns schießen und dann sagen wir ja , die stadt hat halt nich für sicherheit gesorgt ...zufällige opfer ?(wie durch die daten die jetz anonymus verteilt sind auf der welt) hmm könnte sein is uns aber egal wir haben der stadt gezeigt das es hier nich sicher is ;)

[ nachträglich editiert von str8fromthaNebula ]
Kommentar ansehen
11.06.2011 19:08 Uhr von nickschecka
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
anonymus eine Bewegung: also wenn das wirklich zur Bewegung wird dann nur weiter so
die Menschen haben sich schon viel zu lang verdummen lassen auf Kosten anderer wenige Einzelne ...

ob die Alten MaRX und EnGELs doch Recht behalten werden
... ich würds mir wünschen ....

scheiß Profitgier
Kommentar ansehen
11.06.2011 21:37 Uhr von Robby83
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Doofe Penner sind das, Die einzigen die bei Sony erfgolgreich daten geklaut, darunter auch meine sind die anonymous Wic.... !
Ausserdem konnte ich wegen denen kein Playstation spielen, was auf keinen fall in user sinne (also mir) ist.
Was denken die wer die sind !
Wenn ich mal einen von denen erwische gibt´s auf die Fresse und nicht zu wenig !
Kommentar ansehen
11.06.2011 23:25 Uhr von TheRoadrunner
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ xence: Bist du ein Sympathisant oder gar "Mitglied", so vehement wie du dich für die Jungs ins Zeug legst? Ich sage einfach: große Worte und wenig dahinter. Im einzelnen.

>> Wie anders kann man denn haute wahrhaftige Gerechtigkeit erlangen?
Innerhalb des Rechtsstaats und nicht außerhalb. Genau dafür ist er schließlich da.

>> sie sind eine der Stimmen des Volkes
Wodurch legitimiert? Politiker sind immerhin gewählt. Freilich, es gibt ein paar Freaks, die Anon(ymous) irrsinnig cool finden, aber das wars dann auch. Die Größenordnung dürfte in dem Prozentsatz der Wählerschaft der Piratenpartei liegen, und dass der nicht besonders groß ist, wissen wir beide.

>> bei anon bist du wenigstens eine stimme die gehört wird
Das ist jetzt ein Scherz, oder? Macht anon Meinungsumfragen oder so? Nur weil du zufällig ähnliche Interessen hast, solltest du dir nicht einbilden, dass sie dich hören.

>> wenn anon jemanden Anklagt dann ist es DAS VOLK das ihn anklagt
es sind bestenfalls ein paar Leute, die sich einbilden, das Volk zu repräsentieren. Und dazu gibt es nunmal abgesehen von ein paar Sympathisanten keinerlei Berechtigung.
Kommentar ansehen
12.06.2011 02:27 Uhr von Kappii
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Xence: und all die anderen die meinen das JEDER anonymous ist. Das ist totaler Quatsch, wie jede andere scheinbar strukturlose Gruppierung gibt es auch bei Anonymous Leute die dann doch etwas mehr Charisma/Macht haben und zumindest die grobe Richtung der ganzen Gruppierung lenken können.

Die Seite der GVU lahm zu legen halte ich für eine infantile Aktion, bei der versucht wird zu rächen was noch nicht bestraft wurde.
Kommentar ansehen
12.06.2011 04:57 Uhr von soulmate5
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ich finde es gut: die Griechen gehen auf die Strasse zünden die Polizisten (Erfüllungsgehilfen der Elite) an und bestehen auf eine Demokratie in der nicht einige alle Kohle abschöpfen sondern das Volk partizipiert. Deutschland ist faul geworden und ächtet nun Leute wie die Hacker von Anonymus da das System sagt "die sind schlecht für Uns". Quatsch! Aufstände haben stets klein angefangen. Anonymus kämpft nicht gegen das System sondern gegen Ungerechtigkeit. Versucht doch mal Spasses halber eine Website zu kreieren die Unternehmer ähnlich der gelben Seiten erfasst. Sofort wird Euch die Telekom mit einem Prozeß überziehen den ihr aufgrund der Höhe des Streitwerts nicht angehen könnt. Es sei denn ihr möchtet Eure Existenz riskieren. Ein Brief Eures eigenen Anwalts kostet Euch dann mal eben ein paar hundert bis tausend Euros.
Klar es ist immer einfach aus einer Situation zu Urteilen in der man nicht im Brennpunkt steht, daher versetzt euch mal in die Situation einer Person die etwas mit guten Ideen erreichen möchte aber abrupt von Leuten die genügend Kapital haben ausgebremst wird.
z.B.
Jemand hat ein Medikament entwickelt das Krebs heilen kann.
Was passiert?
1. Der Erfinder ist ein Menschenfreund und möchte das jeder Krebskranke morgen wieder eine Zukunft hat.
2. Die Pharmakonzerne sehen ihre Milliardenschweren Einnahmen für nutzlose Operationen und Behandlungen verlustig gehen
3. Dem Erfinder wird ein Betrag angeboten um ihn zu Kaufen
4. Nein er ist ein Menschenfreund und möchte das alle partizipieren!
5. Die Pharmaindustrie diffamiert ihn und erlangt via Prozeß den er sich aufgrund der Höhe nicht leisten kann einen Erfolg der den Erfinder unter Strafe stellt wenn er nochmals von seiner Erfindung erzählt

Auf diesem Wege verhindern Konzerne den Fortschritt wenn er ihnen nichts an Tantiemen bringt.

Auch kann sich kaum jemand gegen so einen Gegner normal wehren. Es sei denn er möchte in Zukunft keine Existenz mehr besitzen.

Daher sind Leute wie Anonymus oder auch früher Bader Mainhof wichtig für einen Rechtsstaat. Sie sogen dafür das Leute in den Schaltzentralen wieder ein Gewissen entwickeln und sich nicht wie bisher Vogelfrei fühlen und alles machen können was ihnen gerade in den Kopf kommt.
Kommentar ansehen
12.06.2011 07:03 Uhr von balabuszka
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
vorsicht soulmate5: RAF hat getötet.
Kommentar ansehen
12.06.2011 09:54 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@neotino: was hat das denn mit Spießbürgertum zu tun wenn man differenziert?

mal im ernst diese Selbstjustiz die das Kollektiv da an den Tag legt halte ich teilweise einfach nur gefährlich. natürlich kann man die Gruppe nicht kontrollieren weil es keine ist aber trotzdem übertreiben sie in der letzten zeit gewaltig. Und ich glaube nicht, das viele Aktionen im Sinne des Erfinders ist....

Lulzsec, also die Gruppe die für die letzten Angriffe auf Sony verantwortlich sind, hat sich ja aus Anonymous heraus gebildet und ihr könnt mir jetzt erzählen was ihr wollt aber nennt mir mal einen logischen Grund wieso es gut ist Sony fast komplett lahm zu legen? Ich finde keinen die Begründung weil Sony fahrlässig mit Kundendaten umgeht und sich nicht um deren Sicherheit kümmert, okay das wäre ein Grund aber wieso klaut man dann deren Daten und fügt somit den Kunden Schaden zu? Da sehe ich keinen wirklichen Sinn drin.

Aussagen wie: "... nach unserem Ermessen" ist reine Selbstjustiz, hin zu kommt das die Seite bzw. Betreiber nun mal illegales gemacht haben. Klar schießt die GVU mal wieder komplett über das Ziel hinaus wie hier zu lesen ist: http://www.golem.de/... aber das rechtfertigt in meinen Augen nicht solche aussagen.

genauso frage ich mich ob das alles was so passiert und dieser hm lockeren Vereinigung zugeschrieben wird eigentlich wirklich von denen gemacht worden ist.

Und für mich ist das riesen Problem immer noch: Was passiert denn wenn dank dieses Hackaktionen auf einmal das Internet unter staatlicher Kontrolle gelegt wird? Das dürfte keinen von uns gefallen denn dann machen die Regierungen das was sie wollen und ich denke ich muss keinen sagen, dass das alles andere als gut für uns ist wenn ich mal so ans Stoppschild erinnern darf...

So es gibt auch Aspekte an Anonymous die ich selber Unterstütze zum Beispiel die Proteste gegen Scientology und diverse andere Aktionen, ich bin keinesfalls dagegen, das man Firmen und Organisationen alles durchgehen lassen soll aber ich bin der Meinung ein wenig differenzieren kann mal nicht schaden. Kino.to schadet einer Industrie und es geht hier nicht um Medikamente oder irgendwas was Menschenleben rettet das wäre dann noch mal eine ganz andere Liga, nein es geht hier schlicht weg um Unterhaltung. Wenn die GVU allerdings das durchsetzt was in dem Link den ich oben geschrieben habe angedroht wird, okay dann gehe ich direkt mit auf die Straße wenn es sein muss auch mit dieser bescheuerten Maske.

Ich sehe es jedenfalls so: Selbstjustiz fängt da an, wo der logische Menschenverstand aufhört und Aktionen gemacht werden obwohl der Grund eigentlich ein falscher ist.
Kommentar ansehen
12.06.2011 10:24 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nickschecka: "ob die Alten MaRX und EnGELs doch Recht behalten werden
... ich würds mir wünschen ...."

was ist denn das für ein schwachsinn? womit sollen sie recht behalten? ich wette, du weisst gar nicht, was die so gemacht haben... seltsame groß-/kleinschreibung bei dir übrigens.
Kommentar ansehen
12.06.2011 11:54 Uhr von bip01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
an alle die behaupten, Anonymous wäre keine Gruppe: Ich bin mir sicher, innerhalb des Netzwerkes gibt es eine Gruppe, die Anonymous vorrantreibt, es kann ja nicht sein, dass ne Handvoll Leuten zufällig auf die Idee kommt, die GVU oder Sony anzugreifen.
Sie haben ja Tunesien usw unterstützt. Nur seit sie auf Organisationen wie Sony und die GVU losgehen haben sie bei mir jeglichen Respekt verloren. Das was die von Kino.to gemacht haben, war eindeutig illegal, und wenn die ehrlichgesagt so blöd sind die Streams auch noch selber zu betreiben, dann ist es ehrlichgesagt verdient, dass sie gekriegt wurden.

[ nachträglich editiert von bip01 ]
Kommentar ansehen
13.06.2011 13:38 Uhr von Maglion
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hacker sind keine Menschenfreunde: und sie sorgen auch nicht für Recht und Ordnung.
Sie schaden der Industrie, den Menschen die dort arbeiten und den Kunden.

Im Fall Sony, sorgten sie für extrem hohe finanzielle Sczhäden bei Sony, die Kunden konnten sämtliche Online-Dienste nicht mehr nutzen und mussten nun erst Recht Angst haben, dass Ihre Daten in dunklen Kanälen verschwinden.
Das es begrüßenswert sein soll, eine Straftat zu beghen, um davor zu warnen, dass jemand anderes auch diese Straftat begehen könnte, finde ich nur dumm und eine schwache Ausrede.

Die meisten Hacker arbeiten nicht für ein sicheres Internet oder Datenschutz, sondern sie begehen Verbrechen und wollen dadurch berühmt und gefürchtet werden. Ich sehe hinter den Hackern, die sich auf diversen Plattformen selbst beweihräuchern, nur frustrierte Nerds, die auf diese Weise die Anerkennung bekommen wollen, die sie im echten Leben nicht erhalten.

Das Problem ist, dass es zwischen den einzelnen Hackern und Hackergruppen inzwischen einen Wettkampf gibt, wer jetzt der tollste Hacker ist und die geilsten Hacks macht.
Ich befürchte dass das bald noch weiter ausufern wird und die angeschissenen sind dann wir, die normalen Bürger, die die Suppe auslöffeln dürfen.

Wer das toll findet, beweist doch nur, dass er selbst etwas naiv ist und ihm die nötigen Fähigkeiten fehlt, um über den eigenen Tellerrand hinaus zu sehen.

Außerdem glaube ich nicht, dass die geklauten Daten bei den Hackern sicherer aufgehoben sind, als z.B. bei Sony.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?