10.06.11 20:42 Uhr
 222
 

Groß Oesingen: Lkw-Fahrer fährt mit 3,3 Promille auf Bundesstraße

Am heutigen Freitagabend bekam die Polizeiinspektion Gifhorn einen Hinweis von einem Verkehrsteilnehmer, dass ein LKW auf der Bundesstraße B4 Schlangenlinien fahre.

In Wichelnförth konnte die Polizei den 33 Jahre alten Fahrer des 40-Tonner-Lkw stellen.

Der Grund für seinen merkwürdigen Fahrstil lag schnell auf der Hand. Er hatte zu dem Zeitpunkt 3,3 Promille, worauf die Polizei sofort seinen Führerschein beschlagnahm.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Unerwartet
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fahrer, Promille, Lkw, Bundesstraße
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2011 20:42 Uhr von Unerwartet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unfassbar wie rücksichtslos dieser Mann ist. Betrunken Auto oder Motorrad fahren ist schon verdammt gefährlich. Doch reicht noch lange nicht daran heran, wie viele Schicksale er mit dem LKW hätte versauen können.
Kommentar ansehen
10.06.2011 21:03 Uhr von Bonifacius
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die Entschuldigung: von dem LKW-Fahrer war dann wahrscheinlich auch noch

"nüchtern hab Ich schon viele Unfälle gebaut besoffen noch nie!"

[ nachträglich editiert von Bonifacius ]
Kommentar ansehen
10.06.2011 22:57 Uhr von Klassenfeind
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Andere LKW - Fahrer: schneiden sich während der Fahrt die Zehnnägel, lesen Zeitung und schauen TV oder sie hohlen sich einen runter..also fast normal auf deutschen Straßen...da ist der ALK eher die Ausnahme.

Und dann fragt man sich wieso LKW immer wieder an fürchterlichen Auffahrunfällen beteiligt oder schuld sind...
Kommentar ansehen
11.06.2011 04:11 Uhr von KamalaKurt
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Klassenfeind Überlege mal was du für einen Mist von dir gibst. Was natürlich nicht für gut zu heißen ist, dass die Fahrer Sachen machen, die sich einfach nicht gehören. Die sind aber nur zeitlich begrenzte Handlungen. Wer aber mit Alkohol fährt der tut es während der ganzen Zeit. Deshalb ist eine Alkoholfahrt mit den anderen Verfehlungen nicht gleichzusetzen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?