10.06.11 17:31 Uhr
 466
 

Ungarn lädt deutsche Schüler aus, aus Angst diese könnten die "Gurken-Grippe" einschleppen

Eine Hamburger Schüler-Theatergruppe hatte sich sehr auf ein Theatertreffen in Ungarn gefreut, doch kurz vor Reiseantritt wurden sie vom Veranstalter wieder ausgeladen.

Der kuriose Grund: Die deutschen Schüler könnten in Ungarn die "Gurken-Grippe" einschleppen. Die andern Eltern hätten große Sorge, über die Nachrichten der EHEC-Epidemie in Deutschland.

"Diese Sorgen sind vielleicht etwas übertrieben, aber wir müssen sie ernst nehmen", argumentierten die Organisatoren.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Schüler, Angst, Ungarn, Grippe, EHEC
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Dortmund: Mann überfällt Polizist in Zivil
München: Polizei muss kaputt gemachten Joint erstatten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2011 17:39 Uhr von Mecando
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Naja Das zeigt eigentlich nur die Dummheit und Unwissenheit der Organisatoren.

[ nachträglich editiert von Mecando ]
Kommentar ansehen
10.06.2011 18:35 Uhr von Mecando
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@teilnehmerin: Und wieso?
EHEC kann nicht per Tröpfcheninfektion übertragen werden und ist somit weder eine ´Grippe´, noch ein Risiko für die Veranstaltung oder gar Ungarn.

Sinnvoll und wohl verständlicher wäre eine bessere Kontrolle der Gruppe, und generell Einreisende, nach verdächtigen Lebensmitteln.

Aber die Handhabung der Organisatoren ist schlicht dumm.
Kommentar ansehen
10.06.2011 21:05 Uhr von Klassenfeind
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Loool Gurkengrippe !!! Wieder ein neuer Krankheitsname, nach Geflügel-und Schweinegrippe...im übrigen sehe ich im TV gerade das für Gurken und Tomaten und Salat entwarnung gegeben wurde.

Die Sprossen waren es defenetiv...also Sprossengrippe...lach


Wenn´s nicht so traurig wäre...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?