10.06.11 16:42 Uhr
 60
 

Ölpreise geben zum Wochenschluss klar nach

Nachdem die OPEC ihre Fördermenge nicht erhöht hatte, legten die Ölpreise klar zu (ShortNews berichtete). Doch zum Wochenschluss am heutigen Freitag machten sich die Investoren über Zinsprobleme Gedanken, was zu fallenden Ölpreisen führte.

Am Freitagnachmittag wurde ein Barrel (159 Liter) der Sorte West Texas Intermediate mit 100,75 US-Dollar gehandelt, das waren 1,18 US-Dollar weniger als am Donnerstag.

Zu diesem Zeitpunkt kostete ein Barrel Nordseeöl der Sorte Brent 119,22 (Donnerstag: 119,57) US-Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Börse, Öl, OPEC
Quelle: www.wallstreet-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin warnt vor Investoren: "China sieht Europa als asiatische Halbinsel"
Bedingungsloses Grundeinkommen wird in Schleswig-Holstein getestet
Sicherheitspersonal der Deutschen Bahn trägt künftig Körperkameras

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2011 16:50 Uhr von Pikatchuu
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Aber dank Pfingsten wird der Sprit trotzdem sehr viel teurer.

Danke an die Tankstellenmultis, penner.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Neuneinhalb Jahre Haft für brutalen Gesichtsverstümmeler aus Eritrea
Heftiger Dauerregen: Ausnahmezustand in Berlin
G20-Gipfel in Hamburg: Griechischen Autonomen fehlt das Geld zur Anreise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?