10.06.11 16:42 Uhr
 60
 

Ölpreise geben zum Wochenschluss klar nach

Nachdem die OPEC ihre Fördermenge nicht erhöht hatte, legten die Ölpreise klar zu (ShortNews berichtete). Doch zum Wochenschluss am heutigen Freitag machten sich die Investoren über Zinsprobleme Gedanken, was zu fallenden Ölpreisen führte.

Am Freitagnachmittag wurde ein Barrel (159 Liter) der Sorte West Texas Intermediate mit 100,75 US-Dollar gehandelt, das waren 1,18 US-Dollar weniger als am Donnerstag.

Zu diesem Zeitpunkt kostete ein Barrel Nordseeöl der Sorte Brent 119,22 (Donnerstag: 119,57) US-Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Börse, Öl, OPEC
Quelle: www.wallstreet-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Negativzinsen für Sozialversicherungsrücklagen infolge der Zinspolitik der EZB
Stuttgart: Windreich-Gründer wird von Staatsanwaltschaft angeklagt
23-Jähriger nahm mit Fake News 1.000 Dollar pro Stunde ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2011 16:50 Uhr von Pikatchuu
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Aber dank Pfingsten wird der Sprit trotzdem sehr viel teurer.

Danke an die Tankstellenmultis, penner.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?