10.06.11 16:27 Uhr
 218
 

Nordrhein-Westfalen: EHEC wurde auf Sprossen nachgewiesen

Johannes Remmel, der Verbraucherschutzminister von Nordrhein-Westfalen, gab am heutigen Freitag bekannt, dass in seinem Bundesland EHEC auf Sprossen nachgewiesen wurde.

Zum ersten Mal konnte so eine direkte Verbindung zum Unternehmen in Bienenbüttel hergestellt werden.

Im Rhein-Sieg-Kreis waren zwei Personen einer dreiköpfigen Familie vor rund drei Wochen an EHEC erkrankt. Zuvor hatten sie Sprossen gegessen. Die Reste davon landeten in der Mülltonne.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, NRW, EHEC, Erreger, Sprosse
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2011 17:10 Uhr von DtSchaeferhund
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Woher wollen die 3 Wochen nachdem die Reste entsorgt wurden, diese Reste genommen haben? Mülltonnen werden auch im Rhein-Sieg Kreis wöchentlich geleert. Für mich klingt das irgendwie konstruiert... man braucht halt langsam mal einen Schuldigen...
Kommentar ansehen
10.06.2011 17:33 Uhr von Captain-Iglo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
der besagte Biohof: http://www.gaertnerhof.org/
Kommentar ansehen
10.06.2011 17:55 Uhr von Atenjo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@DtSchaeferhund: Wenn die alle elendig krank sind, denkt sicher keiner dran die Tonne an die Straße zu stellen.

Zur allgemeinen Lage finde ich es wirklich enttäuschend wie unfähig sich Deutschland bei der Sache anstellt... . Diese Meldung hier, wird doch sicher in einer Woche dementiert und Gurken werden bis 2020 als bedenklich eingestuft ...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?