10.06.11 16:04 Uhr
 83
 

EHEC: Hier können sich die Bürger informieren

Viele Menschen sind durch die ständig wechselnden Meldungen über den EHEC-Erreger verunsichert. Die Webseite "onmeda.de" hat jetzt aufgelistet, wohin sich Bürger mit ihren Fragen wenden können.

Dementsprechend gibt es unter der Nummer 030/346465100 beim Gesundheitsministerium ein Bürgertelefon bereit. Auch das Verbraucherministerium beantwortet unter der Nummer 030/185293377 Fragen der Bürger.

Das Robert-Koch-Institut (RKI), das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) sowie die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) geben im Internet die neusten Informationen bekannt. Aber für telefonische Anfragen sind diese Institutionen nicht geeignet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Bürger, Frage, Infektion, EHEC, Information
Quelle: www.onmeda.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erschlägt Kind
So machen Neonazis Kohle
Wilde: 19 Tage altes Baby von deutscher "Fachkraft" zu Tode gef_ickt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?