10.06.11 15:45 Uhr
 220
 

"PES 2012": Spieler-KI in Richtung "intelligenterem Fußball-Spiel" verändert

Auf der E3 in Los Angeles wurden nähere Details zu "Pro Evolution Soccer 2012" bekanntgegeben. Neben der Tatsache, dass "PES 2012" als einziges Spiel die offiziellen UEFA-Champions-League- und UEFA-Europa-League-Rechte habe, gab Konami auch Einblicke in die bessere Spielbarkeit des Games bekannt.

Via "Active AI" soll erreicht werden, dass Bots nicht mehr planlos über das Spielfeld laufen, sondern ein "intelligentes Verhalten" an den Tag legen und sich bspw. freilaufen. Auch das Verhalten des Schiedsrichters soll überarbeitet worden sein und nun für weniger Unterbrechungen sorgen.

Auch beim Aussehen der Spieler sollen Verbesserungen vorgenommen worden sein und die Spieler nun definiertere Gesichtszüge besitzen. "PES 2012" soll im Herbst dieses Jahres für PS2, PS3, Xbox 360, Windows, Wii und PSP veröffentlicht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Adina
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Fußball, Spiel, Spieler, PES
Quelle: www.ichspiele.cc

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lukas Podolski sauer auf Serdar Somunco wegen dessen Köln-Kritik
Comedian und Talkshow-Host Jimmy Kimmel moderiert die Oscars 2017
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2011 15:54 Uhr von crzg
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
jedes jahr: wird der gleiche kack gelabert. am ende kommen neue menüs, minimale KI-Verbesserungen und 2-3 neue Lichteffekte dabei raus..
Kommentar ansehen
10.06.2011 16:01 Uhr von Nihilist76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
KI hin oder her: ich finde, seit PES6 gab es keinen guten Teil von PES mehr.
Leider leidet die Spielbarkeit viel zu oft unter den hohen KI Anforderungen, die Konami an sich selbst stellt.
Ist ja auch in Ordnung, dass die sich hohe Ziele im Hinblick auf den Simulationscharakter stellen, aber dabei dürfen die einfachen Dinge des Spiel nicht vernachlässigt werden:
- Spieleranwahl zu träge
- einfache Flachpässe "verenden" auf 10 Metern
- Flachpässe in Richtung von zwei frei stehenden Mitspielern kommen grundsätzlich nicht an
- Spieler "läuft" mit Ball am Fuß nur noch im Gänsemarsch übern Platz
- Spieler kontrollierte Verteidiger bekommen oft keinen Zugriff, obwohl man sie hauteng an den Gegner heranführt, die richtige Taste drückt und der Ball frei liegt
- usw.

Dazu kommt noch der Trend zu völlig absurden Dribblings mit den Superstars der Zunft. (EA läßt grüßen.)

Werd mir von diesem Teil nochmal ne Demo ziehen, aber versprechen tue ich mir nichts mehr davon. Schade, denn ich bin eingefleischter Fußballfan, aber auf´m PC gibt´s kein Fußball mehr für mich. :((

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zahl der Obdachlosen in Deutschland wächst stark an
E-Mail-Anbieter im Vergleich: Stiftung Warentest kritisiert Gmail und Outlook
Verfassungsgerichtsurteil: AKW-Betreiber haben Recht auf Entschädigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?