10.06.11 15:44 Uhr
 171
 

Neue Studie zu Wachstumshormon und Gewichtsverlust

Der Mangel an Wachstumshormon (HGH) zeichnet sich bei Erwachsenen dadurch aus, dass vermehrt Fett im Bauchraum (viszerales Fett) abgelagert wird und sich verschiedene Marker für Herz-Kreislauf-Erkrankungen verschlechtern.

Um heraus zu finden, ob eine niedrig dosierte Gabe von HGH bei übergewichtigen Frauen zu einem Gewichtsverlust und zur Verbesserung der Herz-Kreislauf-Parameter führt, hat eine amerikanische Gruppe 79 prämenopausale, übergewichtige Frauen untersucht.

Wie erwartet hat sich der viszerale Fettanteil verringert (bei gleichzeitiger Vergrößerung der Muskelmasse) und die Herz-Kreislauf-Risikofaktoren verbessert. Ob HGH jetzt allerdings vermehrt zur Gewichtsreduktion eingesetzt wird, bleibt wegen des hohen Preises fraglich.


WebReporter: swissestetix
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Übergewicht, Hormon, Gewichtsverlust
Quelle: www.beauty-blogger.info

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten
Studie ermittelt die Lieblingssongs von Psychopathen
USA: Erste digitale Tablette genehmigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier warnt vor Neuwahlen
Bundeswehr: Zahl der gemeldeten Sexualstraftaten deutlich gestiegen
"Minions"-Macher arbeiten an "Super Mario" Animationsfilm


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?