10.06.11 15:54 Uhr
 588
 

Öffentlich-rechtliche Sender verschwendeten Millionen Euro für Märchenfilme

Nachdem die ARD in der Vergangenheit bereits mehrere Male ihre eigenen Versionen zu Märchenverfilmungen des ZDF herausbrachte, versuchte "Das Zweite" nun, diesen Wettbewerb zu stoppen. Man wollte auf die Verfilmung von "Jorinde und Joringel" verzichten, da sie bereits bei der ARD in der Planung liegt.

Die ARD hingegen ist der Meinung, die Märchenverfilmungen des ZDF hätten qualitative Mängel. Daher müsse man weiterhin eigene Versionen der Märchen veröffentlichen. Das tat man in der Vergangenheit bereits mehrmals. Dadurch sollen Millionenbeträge verschwendet worden sein.

Für den aktuellen Märchenfilm des ZDF "Aschenputtel" wird ebenfalls eine ARD-Version gedreht. Die ARD-Variante soll mit rund einer Million Euro Budget gedreht werden. Die Variante des ZDF wurde erst im Dezember 2010 ausgestrahlt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crzg
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: TV, Film, ARD, ZDF, Märchen
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches TV zeigt viele Filme zum 100. Geburtstag von Hollywood-Urgestein Kirk Douglas
Böhmermanns Gagschreiberin rechnet mit Sexismus ab: "Schuld ist meine Scheide"
Verlobung: "Gotham"-Stars Ben McKenzie und Morena Baccarin auch in echt ein Paar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2011 16:21 Uhr von vmaxxer
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
hoenipoenoekel: Na klar, du bist auch der einzige Zuschauer. Und die Kinder? Geeenauuuu, immer ran an die harte realität.


Zur News: Schon interessant zu sehen wie egal denen Geld zu sein scheint. Keine Unterscheidung zwischen Sinn und Unsinn. "Wir habens ja!"
Anstatt das man sich ergänzt wird konkurriert.
Kommentar ansehen
10.06.2011 16:22 Uhr von Really.Me
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
@hoenipoenoekel: Zum Thema sinnlos GEZ Gebühren ausgeben gebe ich dir Recht.

Allerdings wiederspreche ich dir das Märchenverfilmungen "Dreck" sind. Gibt genug Märchenverfilmungen die für so manches Kind sinnvoller wären als den ganzen Tag Hannah Montana oder Spongebob zu schauen.
Kommentar ansehen
10.06.2011 17:15 Uhr von ZzaiH
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
naja: irgenwohin müssen die ganzen 7mrd die sie jedes jahr über die gez bekommen schließlich hin - stell ich mir ganz schön schwierig vor 7mrd jedes jahr ausgeben...

wenn man mal den etat der ÖRs mit den privaten vergleicht und sich dann das programm anschaut - fragt man sich ernsthaft wohin die ganzen mrd versickern...
aber wenn man sich nen schönen verwaltungswasserkopf aus ehemaligen politikern hält, die monatlich 5stellig abgreifen - dann ist das natürlich alternativlos
Kommentar ansehen
10.06.2011 19:12 Uhr von Phyra
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
die werden alle aus dem selben topf bezahlt, wieso also muessen diese sender miteinander konkurieren?
das ist in etwa so, als wuerdedas saturn mit media markt konkurieren obwohl sie ein und der selbe laden sind...
ach moment, tun sie ja.. kranke welt.
Kommentar ansehen
11.06.2011 09:30 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
verschwendeten Millionen Euro für Märchenfilme: Ist natürlich eine Frage der Sichtweise und inneren Einstellung.
Wenn man keine Märchenfilme mag dann ist man halt solcher Meinung.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?