10.06.11 13:12 Uhr
 604
 

Lübeck: Prozess um Sperma-Angriff

Der 50 Jahre alte Udo W. muss wegen seiner Spermaattacke auf eine junge Frau ins Gefängnis. Das Gericht befand den Mann für schuldig und verurteilte ihn zu einer Gefängnisstrafe von sieben Monaten ohne Bewährung.

Im Januar befüllte der Täter eine leere Augentropfenflasche mit seinem Sperma. An einer Supermarktkasse spritzte er den Inhalt des Flakons auf das Gesäß einer vor ihm stehenden Kundin, die sich zunächst die Flüssigkeit davonwischte, dann aber den Geruch von Sperma wahrnahm.

Vor dem Laden stellte sie dann den Mann zur Rede und erstattete Anzeige. Noch heute leide sie unter Panikattacken, so das Opfer. Im Juli 2009 wurde der Täter schon einmal wegen eines ähnlichen Vorfalles auffällig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Giagl
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Angriff, Lübeck, Sperma
Quelle: www.ln-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
Hamburg: Versuchter Totschlag - 31-Jähriger wird dem Haftrichter vorgeführt
Abschiebung eines Terrorverdächtigen nach Tunesien in letzter Minute gestoppt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2011 13:12 Uhr von Giagl
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.06.2011 14:13 Uhr von falkz20
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
wollen die mich verarschen???? 7 monate??? und komaschläger kommen auf bewärung raus??? sach ma, gehts los oder was???
Kommentar ansehen
10.06.2011 19:23 Uhr von Phyra
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@falkz20: komaschläger sind eine andere sache , kann man nicht vergleichen (sollten natuerlich trotzdem weit hoehere strafen erhalten)

ABER
im gegensat dazu kommena uch vergewaltiger mit bewaehrungsstrafe raus und das ist fsat das gleiche mit dem unterscheid sie spritzen das sperma nicht aufs gesaeß sondern ins gesaeß.
da sieht man wie verdreht die rechtssprechung in dt ist.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen
Kalifornien: Feuerwehrmann rettet Hund durch Mund-zu-Mund-Beatmung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?