10.06.11 13:16 Uhr
 382
 

Autopsie von Surfer-Idol Andy Irons ergibt Kokaineinnahme kurz vor seinem Tod

Am 3. November 2010 fand man die Surf-Ikone Andy Irons tot in einem Hotelzimmer auf. Der erst 32-Jährige war zu dem Zeitpunkt an Denguefieber erkrankt und hinterließ seine hochschwangere Frau.

Nun ergab die Autopsie des Sportlers, dass Irons kurz vor seinem Tod einen Mix aus Designerdrogen zu sich genommen hatte. Es wurden Spuren von Kokain und Methadon gefunden.

Seine Familie gab nun erst den Bericht frei, betont jedoch, dass Irons die Psychopharmaka wegen Angstzuständen verschrieben bekommen habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Surfer, Idol, Autopsie, Andy Irons
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN


Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN



...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?