10.06.11 12:46 Uhr
 145
 

Deutsche kassieren 719 Millionen Franken Zinsen in der Schweiz

Die Schweiz hat bekannt gegeben, wieviel Quellensteuern auf die Kapitalanlagen deutscher Bürger sie nach Deutschland abgeführt hat. Der deutsche Fiskus hat für das Jahr 2010 insgesamt 107,9 Millionen Franken an Zinssteuern nach Deutschland abgeführt.

Die Schweiz erhebt seit 2005 20 Prozent Kapitalertragssteuer auf Zinseinnahmen von EU-Bürgern. Drei Viertel dieser Steuern führt sie an das jeweilige EU-Land ab.

Für Deutschland errechnet sich ein Zinsanfall auf deutsche Anlagen in Höhe von 719 Millionen Franken, der der Besteuerung zugrunde lag.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ROSROS
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schweiz, Deutsche, Zinsen, Franken
Quelle: www.bullion-investor.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Deutschland verdienen nun 17.400 Menschen mehr als eine Million Euro
Vorwahltrick von Handwerkern: 52.000 irreführende Telefonnummern stillgelegt
Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2011 12:46 Uhr von ROSROS
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man davon ausgeht, dass die 719 Millionen Franken bei 3% Zinsen entstanden sind, dann hätten die Deutschen rund 24 Milliarden Franken in der Schweiz angelegt. Vermutlich sind es sogar mehr, da sicherlich viele ihr Geld so anlegen, dass keine Quellensteuer anfällt :-)
Kommentar ansehen
10.06.2011 13:05 Uhr von ROSROS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Denke, die Schweizer haben das auch hier wird auf eine ausführliche Broschüre verwiesen, siehe:

http://www.gute-frage.co/...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?