10.06.11 12:22 Uhr
 1.702
 

Biennale: Aserbaidschan entfernt "Islam-schädigende" vulva-ähnliche Skulpturen (Update)

Das Land Aserbaidschan hat aus seinem Pavillon der Kunstbiennale in Venedig Skulpturen entfernen lassen, die laut dem Präsidenten Ilcham Alijew dem Ansehen des Islams schaden würden.

Die betroffene Künstlerin Aidan Salachowa beschwert sich über die vorgenommene Zensur ihrer abstrakten Figuren, die zunächst verhüllt werden mussten und nun komplett weggeschafft wurden.

Ironischerweise stellt eine Figur sowieso eine komplett verhüllte Frau dar, die "Waiting Bride" heißt. Eine andere beanstandete Figur hat die Form einer Vulva und heißt "Black Stone", wie das Relikt in Mekka.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kritik, Islam, Aserbaidschan, Biennale
Quelle: www.observer.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben
Skandalfilm "Nekromantik" wird in Comicform fortgesetzt
Comics: U.S.Avengers sollen ein neues schwules Pärchen erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2011 14:27 Uhr von MR.3055
 
+6 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.06.2011 14:41 Uhr von ventus
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
MR.3055: Oh, ein wandelndes Klischee :D Shice, Alda!
Kommentar ansehen
10.06.2011 16:00 Uhr von Urrn
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@MR.3055: Wenn du jetzt noch die Güte hättest, uns über die Fehlannahmen von Chorkrin aufzuklären...
Kommentar ansehen
10.06.2011 21:21 Uhr von MR.3055
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@Chorkrin @Urrn: 1. "Freie Kreativität und selbstständige Kunst"
Hast du dich schon mal in eine der "Metropolen" der früheren islamischen Reiche begeben? Wohl kaum. Vielleicht hilft dir Bagdad, Istanbul oder sogar Grenada? Ich bezweifle.
2. "Geistiger und körperlicher Unversehrtheit"
Steht da in der News annähernd etwas wie Folter? Wird die Dame bestraft, weil sie diese Skulpturen veröffentlichen will? Ich konnte solche Begriffe aus der News nicht herauslesen.
3. "Noch dazu ist sie eine Frau... sowieso"
Auf welche Quellen beziehst du dich hier? Kein Recht auf Kultur, Kunst und freie Äußerungen? Kennst du keine arabischen Dichterinnen geschweige Dichter?
Wie gesagt, informiert euch lieber zuerst...
Kommentar ansehen
10.06.2011 23:19 Uhr von the_dark_shadow
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
jetzt muss mir nur noch ein Islamexperte erklären: wie 2 skulpturen, dazu noch abstrakte,die in Venedig in einer Kunstausstellung stehen, etwas so erhabenes, wie den Islam schaden können.
Dass sich vielleicht Angehörige dieser Religion davon betroffen fühlen, weil sie da die Form einer Vulva sehen, könnte ich ja noch verstehen. Obwohl, jeder sieht immer das, was er sehen will.
schönes Beispiel hier: http://www.youtube.com/... ab 0:33 min

Und mal ehrlich, eine Religion, der 2 Skulpturen gefährlich werden können, kann nicht viel taugen.
Da sprengt man gerne auchmal Teile des Weltkulturerbes unter Vorschub einer Religion, die ja so weltoffen und tolerant ist, in die Luft
siehe hier http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von the_dark_shadow ]
Kommentar ansehen
11.06.2011 21:48 Uhr von MR.3055
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Chorkrin: 1. + 3.
"Eigene Kunstvorstellung".
Sowas wie eigene Kunstvorstellung gibt es nicht in einer Religion. Bis zum 16. Jhd. waren im Christentum plastische Darstellungen des Menschen(auch des Mannes) verboten. Diese Darstellungen galten als unchristlich. "Körperwelten" wird heutzutage noch von den Kirchen kritisiert. Warum? Weil sie (die Ausstellung) nicht mit den eigenen religiösen Idealen übereinstimmt.
Zu den Beispielen: So gut kenne ich mich nun auch nicht wieder aus aber es gibt ja noch Google. Ich erinnere mich nicht an solche Ausstellungen, ich streite nicht ab, dass sie meist nur kurzlebig sind. WEIL sie gerade nicht den Islam damit vertreten. Oder waren solche Kunstwerke vor ca. 100 Jahren noch publizierbar?

2.
Warum kranke Gesellschaft? In Russland gibt es immer noch teilweise Zensur, die Gesellschaft dort ist auch nicht immer für "obszöne Figuren". Oder sogar in den USA. Sind das kranke Gesellschaften? Im Bezug auf Zensur usw. vielleicht, vielleicht aber auch nicht. Den Punkt mit der Gewalt: Jeder kann machen was er will. Sie oder er kann eine Ausstellung geben, kann sich Kritik gefallen lassen und kann ggf. nicht mit den Konsequenzen klar kommen (Zensur).
Was du meinst hat aber damit nicht zutun. Ich denke du meinst eher etwas mit Häresie oder sowas. Das ist dann ein anderes Thema. Jeder soll glauben, was er will, nur sollte er darauf achten, wo er dies tut. (Soll keine Drohung sein). Ich bin nicht für Gewalt oder solche Strafen. Andere Gesellschaften aber als krank abzustempeln, geht aber zu weit.
Kommentar ansehen
12.06.2011 19:30 Uhr von MR.3055
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Chorkrin: Freie Kunst kann nicht zu einer Religion gehören, deshalb heißt sie "frei". Kulturelle Weiterentwicklung kann es auch nicht wirklich geben. Oder meinst du die katholische Kirche hat sich seit der Reformation weiterentwickelt? Nein, es gibt nur weitere Abspaltungen. Kulturelle Weiterentwicklung im Islam kann es nur hinsichtlich der "Traditionen" geben. Solche haben meist keinen religiösen Hintergrund und bestehen meist noch aus vorislamischen Zeiten. Entweder man glaubt an eine Religion oder man glaubt nicht an sie bzw. bildet Abspaltungen. Du hast wahrscheinlich von den "Ahmadiyya" gehört... Solche Abspaltungen kann es einfach nicht geben --> Absolutheitsanspruch.


"Deshalb sind auch die meisten mehrheitlich oder gar radikal islamischen Staaten entwicklungstechnisch rückständig..."
Kurz nach dem Beginn der Neuzeit wurden aus irgendwelchen Gründen auch immer Zinsen in den Kirchen erlaubt. Große Händler-Familien wie die Medici bedienten sich aus den Schulden anderer und bildeten Mäzenatentume(?), woraus sich die Wirtschaft der Gesellschaft weiterentwickelte und auch die Kunst.
Die Siedler, die in die Neue Welt aufbrachen, leben heutzutage immer noch vom Geld anderer Menschen. Sie holen es sich immer noch mithilfe vom Krieg.

Die Türkei und der Iran sind abgesehen von den Öl-Staaten des Nahen Ostens die wohl wirtschaftsstärksten, islamischen Staaten. Dort gibt es auch komischerweise Fortschritt. Vielleicht nicht hinsichtlich der Kunst, aber hinsichtlich der Wissenschaft.
(Ich glaube, ich hab dich grad i-wie missverstanden)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltmeister: Deutschland liebt Kindersex,..
Barbaren: Deutsche zeugten für sexuellen Missbrauch ein Baby
Deutschland/Schweiz: Nach Parnertausch nun Kindertausch. - Für Sex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?