10.06.11 11:50 Uhr
 122
 

Niederlage für die Gegner von Stuttgart 21: Vorerst wird weitergebaut

Die Arbeiten für den umstrittenen unterirdischen Bahnhof in Stuttgart gehen vorerst weiter.

Die neue grün-rote Landesregierung habe in der Sitzung des Lenkungsbeirats am Freitag in Stuttgart auf eine Fortsetzung des Baustopps verzichtet, berichten mehrere Nachrichtenagenturen unter Berufung auf Aussagen der Sitzungsteilnehmer.

Hintergrund sind offenbar Kosten, die bei einem förmlichen Antrag auf das Land zugekommen wären.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Stuttgart, Niederlage, Gegner, Stuttgart 21
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stuttgart 21: Kostenexplosion auf zehn Milliarden Euro
Stuttgart 21 wird 500 Millionen Euro mehr kosten
Noch immer protestieren Tausende gegen Stuttgart 21

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2011 12:03 Uhr von ohne_alles
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist die Art der Grünen, einen Wählerauftrag zu erfüllen. Gerade wegen ihrer Anti-Haltung zu S21 sitzen sie doch an der Macht. Das alles ist ein kräftiger Arschtritt für alle Grünen-Wähler und offenbart, was Demokratie und Volksmeinung in diesem Land wert sind - nichts. Der Heuchler-Preis 2011 geht an die Grünen.
Kommentar ansehen
10.06.2011 12:16 Uhr von atrocity
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Geht doch! Super, wird Zeit das in den Bau endlich Bewegung kommt!

Scheiße natürlich für die Grünen die ihren Wählern unmögliches versprochen haben...

Ps: Ich bin für S21. Aber eine Volksabstimmung hätte ich auch gut gefunden... aber schon viel früher. Das hätte man schon vor 10 Jahren machen sollen.
Kommentar ansehen
10.06.2011 13:02 Uhr von TrangleC
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ ohne_alles: Demokratie gibt es nicht ohne eine unabhängige Justiz und Rechstsicherheit. Nur weil eine Partei ihren Wählern irgendwas versprochen hat kann sie noch lange nicht gültige Verträge brechen oder für ungültig erklären, ob sie an der Regierung ist oder nicht.

Wenn da wieder große Randale an der Baustelle ist, wird die Grüne Regierung genau so wie die abgewählte Schwarze die geltenden Gesetze durchsetzen müssen ob sie will oder nicht und wird gegebenenfalls dafür auch Polizeigewalt einsetzen müssen.

Wenn die Frage ob jemand sauer über irgendwas ist wichtiger wird als Recht und Gesetz und die wütendsten Randalierer machen dürfen was sie wollen, dann nennt man das Faschismus.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stuttgart 21: Kostenexplosion auf zehn Milliarden Euro
Stuttgart 21 wird 500 Millionen Euro mehr kosten
Noch immer protestieren Tausende gegen Stuttgart 21


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?