10.06.11 11:36 Uhr
 77
 

Fußball: Fünf Spieler der mexikanischen Nationalmannschaft haben gedopt

Beim Gold-Cup in den USA wurden fünf Spieler der mexikanischen Fußballnationalmannschaft erwischt, gedopt zu haben. Alle wurden positiv auf das Mittel Clenbuterol gestestet, das vor allem von Bodybuildern eingenommen wird, da es schnell Fett verbrennt.

Bei den Fußballern handelt es sich um den Tormann Guillermo Ochoa und um die Feldspieler Francisco Javier Rodríguez, Edgar Dueñas, Antonio Naelson und Christian Bermúdez.

"Die Substanz, auf die sie getestet wurden, ist in Mexiko illegal. Wir haben keinem der Spieler diese Art Medikament gegeben. Leider ist es in Mexiko sehr verbreitet", so der Mannschaftsarzt Jose Luis Serrano. Der Fall wird nun untersucht und die Spieler sind vorerst suspendiert.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Spieler, Doping, Nationalmannschaft
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Nord- und Südkorea laufen bei Eröffnung mit einer Flagge ein
Handball: Nationalspielerin klagt an - In Männerteam kursieren Nacktfotos von ihr
Handball-EM: Sloweniens Einspruch gegen Siebenmeter für Deutschland abgelehnt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?