10.06.11 11:23 Uhr
 15.877
 

Unheimlich: Auf Sizilien laufen plötzlich alle elektrischen Uhren schneller

Auf der Insel herrscht derzeit eine andere Zeitrechnung: Elektronische Uhren gehen auf einmal schneller als üblich.

Ein Geophysiker vermutet, dass das an der Nähe zum Ätna, dem größten europäischem Vulkan, liegen könnte.

Die Geschichte weckt zudem alte Erinnerungen. Schon einmal, vor sieben Jahren, spielten bereits Elektrogeräte verrückt. Sogar ein Exorzist musste damals eingreifen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Uhr, Vulkan, Sizilien
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Supermarkt-Räuber fällt während Überfall in Ohnmacht
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Österreich: Haus von Inzesttäter Josef Fritzl verkauft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2011 11:26 Uhr von Rechthaberei
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Und im Zusammenspiel mit der Sonneneruption: http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
10.06.2011 12:00 Uhr von Jaegg
 
+10 | -13
 
ANZEIGEN
ich halte es führ wahrscheinlicher, dass durch ein magnetfeld der lavaströme ein strom in den hauptversorgungsleitungen um diese eine stadt dort induziert wurde. könnte sein, dass dadruch die netzfrequenz von 50Hz verändert wurde und somit die uhren anders ticken.

ein elektromotor, der auf 50Hz Wechselspannung geeicht ist, dreht bei einer höheren frequenz schneller.

also wieso nicht auch elektrische uhren, welche an das hiesige stromnetz angeschlossen sind.


den absatz mit der chemisch erzeugten elektronenwolke ... ich weiß ja nicht ..
Kommentar ansehen
10.06.2011 12:22 Uhr von ElkCloner
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
LOL: "Sogar ein Exorzist musste damals eingreifen."
Der hätte mal bei den Idioten die Ihn gerufen haben den Teufel austreiben sollen... Also ehrlich... Ich packs nicht...
Kommentar ansehen
10.06.2011 12:36 Uhr von Alice_undergrounD
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
vor allem der exorzist: wird da sehr viel abhilfe geschafft haben
Kommentar ansehen
10.06.2011 12:41 Uhr von EvilMoe523
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nuja die Welt wird langsam untergehen, dass weiß ja dank Prophet Emmerich nun JEDER :D

Die einen glauben derzeit noch an den Yellowstone, die anderen eben an Satanswerk :D

Is ja nu auch egal ;)
Kommentar ansehen
10.06.2011 12:49 Uhr von NilsGH
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich denke die haben damals den Exorzisten in den Vulkan geschmissen, um die bösten Geister milde zu stimmen ;)

Aber echt super Satz, derartige Dinge lassen mich immer wieder schmunzeln.

Naja, egal welche Auswirkungen diese Magmenströme nun haben, bedenklich finde ich aber schon, dass die sich "neue Wege suchen". Wenn sie nämlich einen neuen Weg an die Oberfläche finden knallt es ganz gewaltig.

Ähnliches Prinzip: Bierdose schütteln und an der Öffnung aufmachen: Es sprudelt nach oben, wie erwartet. Bierdose schütteln und das Seitenblech einstechen, es sprudelt da, wo es normalerweise nicht sein sollte.

Nur hier weiß keiner, wo die "Suppe" dann rauskommt. Und wenn dann ein großes Loch gerissen wird könnten sehr große Magmenströme austreten, die wohl ziemlich lange anhalten. Tschüss Sizilien und byebye Flugverkehr?
Kommentar ansehen
10.06.2011 13:03 Uhr von >rno<
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
... die haben damals den Exorzisten in den Vulkan geschmissen, um die bösten Geister milde zu stimmen ;)


Made my day! :-))))
Kommentar ansehen
10.06.2011 13:48 Uhr von jackblackstone
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Jaegg: uhren werden mit einem quarz getaktet, das ist millionen fach genauer als die 50Hz aus dem netz

[ nachträglich editiert von jackblackstone ]
Kommentar ansehen
10.06.2011 14:51 Uhr von 5MVP5
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Jaegg: Deine "Theorie" ist schon etwas weit hergeholt. ^^

Ein unterirdischer Lavastrom soll einen Strom an den Netzleitungen induzieren?
Selbst wenn sowas unmögliches geschehen würde, ändert dies nichts an der Netzfrequenz.

Mal davon abgesehen werden Digitaluhren nicht an ein 50Hz/AC Netz angeschlossen. ;)
Uhren werden im Allgemeinen NUR mit Gleichstrom betrieben und die Netzfrequenz hat gar nichts mit der Geschwindigkeit der Uhr zu tun. ;)

Edit:
Wie mein Vorposter schon geschrieben hat, werden Uhren mit einem Quartz getaktet und die Erklärung die in der News steht ist schon etwas plausiebler.

[ nachträglich editiert von 5MVP5 ]
Kommentar ansehen
10.06.2011 15:13 Uhr von Subzero1967
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Das war die Mafia: Jetzt kommen die öfter Kassieren.
Kommentar ansehen
10.06.2011 17:00 Uhr von Trekki1990
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Juhuuu: Früher Feierabend ^^ Obwohl nee muss man ja auch wieder früher anfangen naja egal schöner gedanke wars trotzdem :-P
Kommentar ansehen
10.06.2011 19:25 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ganz schlechte news. bekommt von mir ein sattes minus. die news bezeichnet das phänomen als unheimliches, ungeklärtes mysterium, obwohl in der quelle der grund eindeutig wissenschaftlich erklärt ist. diese erklärung, das wichtigste an dem ganzen vorfall, wird hier einfach weggelassen. wie kann man als newsschreiber eine so derartig desinformierende news schreiben? oder war hier alkohol im spiel?
Kommentar ansehen
11.06.2011 11:14 Uhr von Liberal72
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht alle! @jackblackstone

Das stimmt so nicht. Alte billige Radiowecker werden tatsächlich mit 50Hz getaktet. Diese waren in den 90gern weit verbreitet und tatsächlich alles andere als genau. Vor allem im Osten gingen sie manchmal 5min falsch pro Tag. Hätte mir damals bloß einer gesagt, dass mir ein Exorzist helfen kann, dann hätte ich nicht immer verpennt! :-)

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe
Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?