10.06.11 09:57 Uhr
 509
 

Bikini aus dem 3D-Drucker erfunden

3D-Drucker sind noch nicht all zu lange auf dem Markt, aber dennoch ist es für etwa 898,55 Euro möglich, einen 3D-Drucker zu erstehen und sich alles mögliche selbst zu drucken.

Flaschenöffner aus Kunststoff sind bisher nur eine Kleinigkeit, denn jetzt gibt es bereits den Bikini aus dem Drucker - und er sitzt perfekt.

Zwei Designerinnen haben sich das ganze ausgedacht. Der Bikini besteht aus hunderten oder tausenden kleinen Platten und diese werden per Klammern zusammen gehalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AllesReinerZufall
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: 3D, Bikini, Drucker, 3D-Drucker, Oberteil
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Tuttln" und "Womperl": Tourismusamt wirbt mit nackter "Miss Steiermark"
Stiftung Warentest: Die meisten Fahrradschlösser fallen bei Prüfung durch
London: Fünfjährige muss wegen Verkaufs von Limonade Geldstrafe zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Köln baut Todes-Vertragsklausel bei China-Deal für Anthony Modeste ein
Schauspielerin Christine Neubauer an Morbus Bechterew erkrankt
Letzte Ehefrau von Frank Sinatra im Alter von 90 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?