10.06.11 09:45 Uhr
 182
 

Gürtelrose erhöht Risiko einer Multiplen Sklerose-Erkrankung

Eine taiwanesische Studie hat nun herausgefunden, dass nachdem bei einer Person eine Gürtelrose ausgebrochen ist, sich das Risiko an Multiple Sklerose zu erkranken um das Vierfache erhöht.

Man hat einen Zusammenhang zwischen dem Herpes Zoster (verantwortlich für die Gürtelrose) und der Multiplen Sklerose entdeckt. Herng-Ching Lin von der Taipei Medical University hat dies in sehr aufwendigen Analysen herausgefunden.

Er brachte die Anzahl der MS-Kranken mit der Anzahl von zuvorgegangen Ausbrüchen einer Gürtelrose in Verbindung und fand heraus, dass das Risiko 3,96 mal höher ist, nach der Gürtelrose an MS zu erkranken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AllesReinerZufall
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Risiko, Erkrankung, Multiple Sklerose, Gürtelrose
Quelle: www.20min.ch
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?