10.06.11 08:35 Uhr
 314
 

Cholera wütet in der Dominikanischen Republik: 132 Infizierte in einer Woche

In der Dominikanischen Republik wütet zurzeit die Cholera. Innerhalb der letzten Woche wurden 132 Infizierte gemeldet. In der Woche davor waren es bereits 143.

Die Opfer stammen meist aus der Gegend um Santa Domingo, San Pedro de Macoris und dem National District.

Seit dem Oktober des vergangenen Jahres sind in Haiti durch Cholera 5.337 Menschen ums Leben gekommen und seit dem Ausbruch der Epidemie sind 320.000 Personen erkrankt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AllesReinerZufall
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Haiti, Infizierte, Cholera, Dominikanische Republik
Quelle: latina-press.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominikanische Republik: Touristen lassen verirrten Hai für Selfie sterben
Dominikanische Republik von Tropensturm heimgesucht
Dominikanische Republik: Blinde 90-Jährige wurde sexuell missbraucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2011 09:04 Uhr von opheltes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Und wir regen uns über EHEC auf.

Vor Cholera würde ich mich auch nicht raustrauen.
Kommentar ansehen
10.06.2011 09:45 Uhr von GulfWars
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Lieber Cholera, als Ehec: zumindest wenn du in einem Zivilisierten Land wie Deutschland lebst.

Cholera haste deine ~10L reiswasserähnlichen Dünschiss, kaum schmerzen und kein Nierenversagen durch HUS.
Wenn du dann am Tropf hängst und Antibiotika bekommst, kannst du sehr sehr sehr gut überleben.

DomRep ist halt dritte Welt. Ohne Geld keine Heilung, ich kenne das Land und die Leute dort.
Kommentar ansehen
10.06.2011 09:54 Uhr von AllesReinerZufall
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
domrep: ist sehr schön war ich auch mehrmals. Bevorzugt Cabarete. kenn dort auch einige einheimische. echt traurig, wie die menschen dort leben müssen..

[ nachträglich editiert von AllesReinerZufall ]
Kommentar ansehen
10.06.2011 10:41 Uhr von Nebelfrost
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
320.000 erkrankte, 5.337 tote

"dagegen ist ehec wie sandburgen bauen im buddelkasten." so zumindest werden jetzt sicher einige denken. aber das stimmt leider nicht.

1. verbreitet sich cholera in der domrep nur deshalb so weitflächig, weil die hygienischen zustände schlecht sind und weil die flächendeckende versorgung mit sauberem trinkwasser dort unten quasi nicht existiert, wie in so vielen ländern der 3. welt. in dieser hinsicht schon mal kein vergleich zu deutschland.

2. sind die medizinischen gegebenheiten dort unten unterdurchschnittlich und oftmals erreichen hochwirksame medikamente nur einen geringen teil der bevölkerung. auch dieser zustand ist auf deutschland nicht übertragbar.

3. kann man cholera bei schweren verläufen recht gut mit antibiotika behandeln. zudem hat man bei cholera auch keine unmenschlichen bauchschmerzen. bauchschmerzen sind bei cholera eher selten. cholera hinterlässt auch keine bleibenden schäden an nieren oder nervensystem. wenn mans überstanden hat, dann wars das.

würde cholera heute in deutschland ausbrechen, gäbe es vllt gar keine toten oder nur sehr wenige alte und vorerkrankte personen, die daran sterben würden.

der derzeit grassierende ehec-stamm ist definitiv schlimmer als cholera.
Kommentar ansehen
10.06.2011 11:43 Uhr von Humpty
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich will mir gar nicht vorstellen was passiert, wenn unter solchen hygienischen Verhältnissen ein EHEC-Erreger grassiert.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominikanische Republik: Touristen lassen verirrten Hai für Selfie sterben
Dominikanische Republik von Tropensturm heimgesucht
Dominikanische Republik: Blinde 90-Jährige wurde sexuell missbraucht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?