10.06.11 06:35 Uhr
 220
 

EHEC: Deutschland forscht mit Chinas Hilfe gegen die Seuche

Noch immer ist die Infektionsquelle der EHEC-Gefahr noch nicht ausreichend bestimmt.

Daher wurde nun die Hilfe Chinas in Anspruch genommen, welches das weltgrößte Zentrum für DNA-Forschung hat - das Institut für Genetik.

Der Bundesregierung sei es aber, so lautet es inoffiziell, gegenüber dem deutschen Volk peinlich, dass man nun ausländische Fachleute aus China in Anspruch nehmen müsse.


WebReporter: Rechthaberei
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Deutschland, China, Hilfe, Forschung, EHEC, Seuche
Quelle: de.rian.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2011 06:35 Uhr von Rechthaberei
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Eine neue Beziehung auf internationaler Ebene hat sich angebahnt, mal sehen wie lange wir von China wegen der EHEC-Bedrohung abhängig bleiben müssen, weil der Westen allein dafür zu unfähig ist.
Kommentar ansehen
10.06.2011 07:25 Uhr von Stefan62
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
China wird unterschätzt: Warum ist das peinlich ? Die Chinesen haben inzwischen erheblich aufgeholt , nur wir wollen das immer noch nicht wahr haben. Die USA haben sie wahrscheinlich bald überholt und wir müssen uns auch anstrengen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?