10.06.11 06:35 Uhr
 217
 

EHEC: Deutschland forscht mit Chinas Hilfe gegen die Seuche

Noch immer ist die Infektionsquelle der EHEC-Gefahr noch nicht ausreichend bestimmt.

Daher wurde nun die Hilfe Chinas in Anspruch genommen, welches das weltgrößte Zentrum für DNA-Forschung hat - das Institut für Genetik.

Der Bundesregierung sei es aber, so lautet es inoffiziell, gegenüber dem deutschen Volk peinlich, dass man nun ausländische Fachleute aus China in Anspruch nehmen müsse.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rechthaberei
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Deutschland, China, Hilfe, Forschung, EHEC, Seuche
Quelle: de.rian.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2011 06:35 Uhr von Rechthaberei
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Eine neue Beziehung auf internationaler Ebene hat sich angebahnt, mal sehen wie lange wir von China wegen der EHEC-Bedrohung abhängig bleiben müssen, weil der Westen allein dafür zu unfähig ist.
Kommentar ansehen
10.06.2011 07:25 Uhr von Stefan62
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
China wird unterschätzt: Warum ist das peinlich ? Die Chinesen haben inzwischen erheblich aufgeholt , nur wir wollen das immer noch nicht wahr haben. Die USA haben sie wahrscheinlich bald überholt und wir müssen uns auch anstrengen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD
Arzt von Astronautenlegende Buzz Aldrin heißt David Bowie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?