09.06.11 21:26 Uhr
 252
 

In Unna wird Gedenkstätte für getötete Polizisten eröffnet

Künstler Anatol Herzfeld hat eine Wächterfigur angefertigt, die als Gedenkstätte fungieren soll.

Mit der Stahlskulptur sollen im Dienst getötete Polizisten geehrt werden. Straftäter haben seit Kriegsende rund 100 Polizisten getötet. 400 weitere Polizisten gaben ihr Leben bei Dienstunfällen.

Am kommenden Mittwoch wird die Gedenkstätte an der Landespolizeischule in Selm im Kreis Unna von Nordrhein-Westfalens Innenminister Ralf Jäger eröffnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Polizei, Gedenkstätte, Unna
Quelle: www.monopol-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs
70. Geburtstag: Lucky Luke hatte in erstem Comic Halbglatze und rauchte
Literaturnobelpreis: Bob Dylan lässt Rede vorlesen, Patti Smith wird Song singen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.06.2011 22:23 Uhr von 54in7
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
schön so was!

Ein Denkmal wird immer dann errichtet, damit Leute sagen können guck mal