09.06.11 20:34 Uhr
 635
 

"Verblendung"-Remake: Rooney Mara zeigt ihre Brust auf Skandal-Plakat

Auf einem Poster für das Remake des Filmes "Verblendung" ist die entblößte Brust der Schauspielerin Rooney Mara zu sehen. Dieses Detail könnte zu einigem Aufsehen führen, denn auf dem letzten Plakat war die Brustwarze der Schauspielerin noch verdeckt.

Im Gegensatz zu Europa, wo dieses Bild wohl nur ein Schulterzucken verursachen dürfte, wird in den Staaten vermutlich ein Skandal ausgelöst.

David Fincher, Regisseur des Filmes, hat allerdings von Anfang an darauf bestanden, das die Brüste der Schauspielerin zu sehen sein müssten. Kritiker merken nun aber an, dass die Rolle der Lisbeth Sander dadurch vollkommen sexualisiert und der Kern der eigentlichen Geschichte nicht erreicht werde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Giagl
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Skandal, Brust, Plakat, David Fincher, Rooney Mara
Quelle: www.moviepilot.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.06.2011 20:34 Uhr von Giagl
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Eine schöne Frauensbrust ist auch für mich ein reizender Anblick und ab und an auch mehr als nur einen Fingerzeig wert.
Kommentar ansehen
09.06.2011 22:54 Uhr von nonotz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
total unnötig: die original-verfilmungen waren viel zu gut, als dass man davon ein remake benötigen würde
Kommentar ansehen
10.06.2011 10:15 Uhr von karmadzong
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
tja nonotz: so ist hollywood.. können es einfach nicht abhaben das aus europa hervorragende filme kommen.. und da die handlung "angepasst" wurde dürfte das wohl eher auf einen reißerischen abklatsch nach typischer hollywood rumballer-action-manier handeln als um etwas hintergründig und tiefgehendes wie die hervorragende vorhandene trilogie..
und ob rooney auch nur ansatzweise die qualität nom noomi erreicht werden wir sehen, ich bezweifel es jedoch...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?