09.06.11 18:15 Uhr
 24.534
 

Hacker rächen sich für Schließung von "Kino.to"

Wie ShortNews berichtete, wurde die beliebte Streamingseite "Kino.to" von der Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberechtsverletzungen geschlossen. Daraufhin wurde die Seite der GVU Ziel einer DDoS-Attacke.

Die Seite der GVU wurde mit fehlerhaften IP-Paketen geflutet und die Server kamen gegen den Ansturm nicht an. Übrigens wird diskutiert, ob nicht nur die Betreiber der Seite bestraft werden, sondern auch die User, schließlich haben sie die Kinofilme, wenn auch nur temporär, auf ihren Rechner geladen.

Doch für Fans, die Kinofilme und Serien illegal im Netz anschauen, bleiben nach der Schließung von "Kino.to" diverse andere Alternativen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PauleMeister
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Angriff, Hacker, Attacke, Schließung, DDoS
Quelle: zweinullig.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden
BND will 150 Millionen Euro ausgeben, um Messenger wie WhatsApp zu entschlüsseln
Bei Netflix kann man nun auch Filme und Serien downloaden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.06.2011 18:30 Uhr von Chuzpe87
 
+74 | -3
 
ANZEIGEN
Dann sollen se mal drüber dissen...ähh "disskutieren", ob man die Nutzer nicht auch bestrafen kann.

Täglich 4 Millionen User, viel Spaß beim Post versenden. Macht dann ungefähr 2 Millionen Euro Porto. Die Post wird sich freuen.

Juckt keinen .. gibt genug Alternativen, wie in der News erwähnt.
Kommentar ansehen
09.06.2011 18:38 Uhr von Drenica08
 
+50 | -2
 
ANZEIGEN
leichte panikmache. Millionen von IPs, die warscheinlich nichts bringen da die Provider nur 7 Tage speichern. Heißt: Die grünen sollen Hundertausende user innerhalb einer woche anklagen?
So ein Schwachsinn :)

[ nachträglich editiert von Drenica08 ]
Kommentar ansehen
09.06.2011 18:46 Uhr von sharksen
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
War heute auch recht amüsant die Nachricht im UBahn Ticker in Hamburg zu lesen. Hier startete die News mit "Internetfreaks greifen kino.to an".. war irgendwie witzig^^
Kommentar ansehen
09.06.2011 18:47 Uhr von Leeson
 
+30 | -18
 
ANZEIGEN
Mehr Aufwand als Nutzen: Das Runterladen ist keine Urheberrechtsverletztung... nur das Verteilen!
Kommentar ansehen
09.06.2011 18:53 Uhr von Kyklop
 
+3 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.06.2011 18:57 Uhr von nickschecka
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
Ñ?çnF43n??1???•8?Y9 HAck The Planet ...

ja als nächstes wird google dichtgemacht ...

die verlinken auch zu Copyright Inhalten die man dann Copying kann
Kommentar ansehen
09.06.2011 18:59 Uhr von HeiligerSchnitter
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
@Leeson: Das Runterladen ist dennoch verboten.
http://www.talkteria.de/...
Kommentar ansehen
09.06.2011 19:54 Uhr von hexistflex
 
+1 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.06.2011 20:21 Uhr von Superbeck
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ich weis noch, als: Bockwurst offline ging sagten auch alle "die User haben nichts zu befürchten, sind doch zu viele und haben nur runtergeladen..." - letztendlich bekam ich 1,5 Jahre später auch eine Klage (wegen Downloadens einer bekannten Bildbearbeitungssoftware^^). Natürlich sind das andere Verhältnisse, aber ich wäre da nicht so voreilig. Soweit mir bekannt wurden ja damals die Logs von zwei Tagen ausgewertet.
Kommentar ansehen
09.06.2011 21:03 Uhr von querx
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
die pfeifen sollen mal vormachen, wo genau ein flash zwischen gespeichert wird..
Kommentar ansehen
09.06.2011 21:47 Uhr von _dfs
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@querx: C:\Users\%USERNAME%\AppData\Local\Temp\ f la*.tmp

[ nachträglich editiert von _dfs ]
Kommentar ansehen
09.06.2011 22:48 Uhr von KingPiKe
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
DDOS: DDOS hat ja nun nicht wirklich was mit "hacken" zu tun.

@querx: Alles was du auf deinem Monitor siehst, wird irgendwo auf deinem PC zwischengespreichert. Ansonsten könntest du es nicht sehen, denn durch Magie kommen die auch nciht auf deinem Bildschirm, du Pfeife ;)
Kommentar ansehen
09.06.2011 22:50 Uhr von KingPiKe
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@Johnny_Speed: Nicht weil Kino so teuer ist, sondern weil es die Filme im Internet kostenlos gibt.
Kommentar ansehen
09.06.2011 23:03 Uhr von Tommy82
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Was haben die Hacker davon ? was wollen sie damit beweisen?

Jeder User von Kino.to wusste dass dies nicht ewig gutgehen konnte. Die Seite ist halt nun geschlossen worden und es ist vorbei damit.
Kommentar ansehen
10.06.2011 00:11 Uhr von Gorli
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
ich verstehe nicht ganz wie die über die daten von kino.to die nutzung von megavideo und co nachweisen wollen. das sind doch 2 paar stiefel?
Kommentar ansehen
10.06.2011 03:52 Uhr von mech-fighter
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Gorli: kino.tot hat Subunternehmen gegründet, die für das Bereitstellen des Videos zuständig sind. Klar warum auch nicht, kino.to stellt nur die Links da und die Hoster können sich doch nicht jeden Upload anschauen, da versuchen sich beide durch Schlupflöcher rauszureden. Da mit kino.to auch diese Subunternehmer gef*ckt wurden, gibt es da schon Grund zur Sorge. Ich geh mal davon aus, dass dieses flash Portal (mir fällt der Name grad nicht ein -.-), zu dem man automatisch geleitet wurde, wenn man nicht schnell genug einen anderen Hoster ausgewählt hat, dazu gehört. Megavideo eher nicht.
Kommentar ansehen
10.06.2011 10:59 Uhr von Galerius
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Leeson: Doch, das illegale Herunterladen ist verboten!
Kommentar ansehen
10.06.2011 12:16 Uhr von ElkCloner
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: zolle jedem der auch nur mit den Hackern sympathisiert meinen vollsten Respekt. Ich hasse diese ganzen GEZ-, GEMA- und GVU-Vereine...

Im Übrigen werden bei DDoS keine fehlerhaften IP-Pakte gesendet...
Kommentar ansehen
10.06.2011 12:21 Uhr von KnutRichter
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
ist vollkommen richtig das den Leuten von Kino to das Handwerk gelegt wurde. Wer klaut gehört bestraft. Da ist egal ob das ein Kinofilm ein Fahrrad oder ein Auto ist.
Kommentar ansehen
10.06.2011 14:32 Uhr von moloche
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
mir egal: ich war eh schon lange nicht mehr auf Kino.to, das die User verklagt werden ist ohnehin mehr als unwahrscheinlich.

Clevere Leute holen sich ohnehin einen Usenet Account, natürlich keinen der in Deutschland beheimatet ist.

Habe ich mir sagen lassen.
Kommentar ansehen
10.06.2011 18:57 Uhr von Aurich02
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Webradio: Zitat:
Übrigens wird diskutiert, ob nicht nur die Betreiber der Seite bestraft werden, sondern auch die User, schließlich haben sie die Kinofilme, wenn auch nur temporär, auf ihren Rechner geladen.
----------------------
Genau. Und Webradio hören ist dann auch verboten. Genauso wie die Mediatheken der Fernsehsender.
Man könnte ja dort auch alles temporär auf den PC laden.

Ich habe selten so was schwachsinniges gelesen.
Kommentar ansehen
10.06.2011 22:16 Uhr von KingPiKe
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Auruch02: Dann beschäftige dich mal lieber mit dem deutschen Recht. Dein gefährliches Halbwissen hilft dir nämlich auch nciht weiter.
Kommentar ansehen
10.06.2011 22:54 Uhr von Aurich02
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@KingPIKe: ohhh. Bin ich dir auf den Schlips getreten.
Kommentar ansehen
11.06.2011 00:42 Uhr von bgcgogol
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hexistflex: du bist ein a-....loch! mehr gibts nicht zu sagen!
Kommentar ansehen
11.06.2011 01:24 Uhr von Gernot_Geyl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"...ILLEGAL ANSCHAUEN"

lol

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?