09.06.11 17:43 Uhr
 380
 

Italien: Die Mafia expandiert nach Norden

Die Mafia expandiert. Längst sei sie nicht mehr nur im Süden, in Sizilien aktiv, sondern auch im Norden Italiens, vor allem in der Mailänder Umgebung, der Lombardei, sagt der Journalist und Autor Roberto Saviano. Nirgendwo würde die Mafia gegenwärtig mehr Geld investieren, meint Saviano.

"Die Wirtschaft, die sie unterwandert, ist lombardisch, das Gesundheitswesen, das sie unterwandert, ist lombardisch und lombardisch schließlich ist die Politik, in der sie mitmischt", beschreibt Saviano die Vorgehensweise der Mafia. Über korrupte Politiker kommt die Mafia an öffentliche Aufträge.

Vor allem diese, wie für die Expo 2015 in Mailand, dienen der Mafia zur Geldwäsche. Am gestrigen Mittwoch nun gelang ein Schlag gegen die Organisation. 140 Verdächtige wurden festgenommen, Guthaben und Güter in Millionenhöhe beschlagnahmt. Gestern begann zudem ein Prozess wegen eines früheren Fahndungserfolgs.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: elpollodiablo
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Italien, Mafia, Sizilien, Süden, Norden, Lombardei
Quelle: www.tagesschau.de