09.06.11 17:20 Uhr
 1.461
 

Köln: 14 Jahre alte Junge stirbt nach Schlägerei auf dem Schulhof

ShortNews berichtete bereits, dass es vor rund 14 Tagen auf einem Schulhof einer Hauptschule in Köln (Nordrhein-Westfalen) zu einer Schlägerei zwischen zwei Schülern gekommen war.

Bei dieser Schlägerei wurde ein 14 Jahre alter Junge so schwer verletzt, dass er in Lebensgefahr schwebte. Der Rechtsanwalt seiner Angehörigen teilte jetzt mit, dass der Junge tot ist. Seine Organe funktionierten nicht mehr.

Die Staatsanwaltschaft hatte infolge schwerer Körperverletzung Ermittlungen gegen den Täter aufgenommen, ob der Tod des Jungen darauf Einfluss hat, steht noch nicht fest.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Junge, Schule, Todesfall, Schlägerei
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.06.2011 18:14 Uhr von aPoriTis
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
mein tiefstes beileid fuer die hinterbliebenen von nuri!

manchmal kann ich wirklich nicht fassen, in was fuer einer welt wir leben, in der ein "von allen gemochter" von so einem tier - und nichts anderes sind menschen wie "hassan" - in ein paar sekunden so zugerichtet wird, dass er im alter von 14 stirbt....

mir fehlen die worte




ps: mit "menschen wie hassan" meine ich keinesfalls auslaender, sondern monster wie dieser kleine bastard, die anderen grundlos das leben zur hoelle machen oder gar nehmen.
Kommentar ansehen
09.06.2011 18:20 Uhr von Jorka
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Keine Gnade: So Hassan und jetzt ab in den Knast wegen Totschlags, wäre ich Richter würde ich ihm sofort die Höchststrafe aufbrummen um ein Zeichen zu setzen!
Übrigens ich würde genauso auch bei Deutschen verfahren.

[ nachträglich editiert von Jorka ]
Kommentar ansehen
09.06.2011 19:41 Uhr von Hawkeye1976
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Natürlich: Natürlich gehört der Täter bestraft. Allerdings sollte man sich so langsam mal um die Ursachen dieser Gewaltbereitschaft kümmern, statt immer nur an den Symptomen herumzudoktern, wenn wieder was passiert ist.

Kein Mensch kommt als asozialer Schläger auf die Welt. Weder ein Hassan, noch ein Michael.
Kommentar ansehen
09.06.2011 20:49 Uhr von tutnix
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
natürlich hat der tod: einfluss auf die ermittlungen. vorher wurde nur wegen schwerer körperverletzung ermittelt. jetzt wird daraus schwere körperverletzung mit todesfolge.
Kommentar ansehen
09.06.2011 21:48 Uhr von Showtime85
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Was für eine verkackte Berichtserstattung: die namen sind mal völlig erfunden

Der "Nuri" ist nicht schüchtern gewesen, er hat es öfter auf streit ankommen lassen... naja man sieht wohin sowas führt...

der "hassan" ist angezeigt wegen Körperverletzung, gut jetzt wird es körperverletzung mit todesfolge...

strafe? nicht die er verdient hätte
Kommentar ansehen
09.06.2011 21:50 Uhr von sammy90
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
MEIN GOTT es kann doch verdammt nochmal nicht so schwer sein, dieses gesocks wegzusperren. Jemand der andere totprügelt hat es einfach nicht verdient morgens aufzustehen und tun zu dürfen was er will.
Kommentar ansehen
10.06.2011 02:45 Uhr von JasonD.
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@salom: nein, seine zukunft hat er sich nicht verbockt! :D gibt ja immerhin noch drogen womit solche bastarde geld machen können oder die überfallen leute! es ist wie ein fass ohne boden! deutsche haben auch dreck am stecken, keine frage, aber man sollte mal recherchieren warum und wieso die gewaltbereitschaft so angestiegen ist...
Kommentar ansehen
10.06.2011 05:40 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Warum so etwass passiert? Wo man hinschaut, sieht man Blut Gewalt und Krieg. Das prägt so charakterschwache Menschen wie Hassan. Die gerechte Strafe wäre die Lndesübliche weines Herkunftlandes. Hände abhacken.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?