09.06.11 16:02 Uhr
 35
 

CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe fordert mehr Zusammenhalt zwischen Union und FDP

Als ein "großes Ärgernis" bezeichnete CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe die Indiskretionen, die nach dem letzten Koalitionsausschuss aufgetreten ist. Zudem forderte er zwischen der Union und der FDP mehr Loyalität.

Vor allem meinte er damit auch die nachträglichen Distanzierungen von vorher gemeinsam getroffenen Beschlüssen. Indirekt schoss er gegen FDP-Generalsekretär Christian Lindner.

Dieser äußerte nach dem gemeinsamen Beschluss zum Atomausstieg skeptisch, weil eventuell Entschädigungszahlungen auf den Bund zukommen. Gröhe wies weiter darauf hin, dass die Energiewende für die Koalition eine Erfolgsgeschichte werden könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, FDP, Union, Generalsekretär, Hermann Gröhe
Quelle: www.open-report.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?