09.06.11 14:29 Uhr
 507
 

Berlin: FKK-Sternfahrt von Polizei gestoppt

Unter eine alljährliche Fahrrdad-Sternfahrt, die vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) organisiert wird, mischten sich in Berlin kürzlich auch etwa 40 Fans der freien Körperkultur (FKK).

Der Polizei gelang es jedoch, die Fahrer, die unter dem Motto "Berlin wir fahren nackt nach Berlin" unterwegs waren, zu stoppen. Unter der Maßgabe, sich sofort anzukleiden, durften die Radler weiterfahren. 2010 kamen die Nacktradler noch unbemerkt zum Tiergarten.

Die diesjährige 35. Sternfahrt steht vor dem Hintergrund, auf mehr Rücksichtnahme im Straßenverkehr gegenüber Radfahrern aufmerksam zu machen. Insgesamt nahmen an der Sternfahrt 100.000 Menschen Teil.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Giagl
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Berlin, nackt, Fahrrad, Rad, FKK
Quelle: blackbeats.fm

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Delta-Airlines-Maschine: Passagier findet geladene Waffe auf Bordtoilette
Löhne: Großeltern ziehen Kinderwagen mit Baby an Auto durch Straßenverkehr
#Catsquare: Wieso setzen sich Katzen immer in aufgeklebte Rechtecke?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.06.2011 14:56 Uhr von atrocity
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Hilfe!!!! Nackte Menschen! Ist ja krank!

... nein halt.. nackt ist ja natürlich!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus: Flüchtlingslager wie KZ
Boxen: Arthur Abraham wieder im WM-Geschäft - Sieg gegen Krasniqi
Kreidefelsen Rügen: 21-jährige Touristin stürzt 60 Meter tief in den Tod


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?