09.06.11 14:10 Uhr
 527
 

USA: Frustrierter Mann beschuldigt Ex-Freundin mit riesigem Plakat der Abtreibung

Ein Mann aus dem Bundesstaat New Mexiko muss sich vor Gericht verantworten, weil er mit einem riesigen Plakat seine Ex-Freundin der Abtreibung bezichtigt hatte.

Auf der Werbefläche nach der Hauptverkehrsstraße stand: "Das wäre ein Bild meines zwei Monate alten Babys, wenn die Mutter sich NICHT dafür entschieden hätte, unser Kind zu töten."

Die Ex-Freundin verklagte den frustrierten Ex wegen Beleidigung und das Plakat musste entfernt werden. Sein Anwalt jedoch sieht die Redefreiheit seines Mandanten verletzt. Problematisch ist jedoch, dass die Abtreibung erfunden sein könnte, Freunde wissen nur von einer Fehlgeburt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Mann, Freundin, Plakat, Abtreibung, Beschuldigung
Quelle: www.telegraph.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Das Orgasmus-Spiel: Wer ejakuliert, der verliert
"Mut zur Lücke": Jürgen Vogel macht Werbung für Zahnpflegeprodukte
Bundesregierung kann mögliches Referendum über Todesstrafe in Türkei unterbinden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?