09.06.11 12:53 Uhr
 4.099
 

GB: Privatdetektiv knackte das Bankkonto von Kate Middleton

Im Jahr 2005 hat ein Privatdetektiv, der für ein Boulevardmagazin arbeitete, das Bankkonto von Kate Middleton geknackt, wie nun bekannt wurde.

Die damalige Freundin von Prinz William wurde von Scotland Yard gewarnt, das sich jemand Zugang zu ihren Daten verschafft hatte.

Der Detektiv hackte angeblich auch andere Konten von Prominenten, wie Tony Blair und John Yates, seineszeichens hoher Beamter bei der Metropolian Police.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Bank, Hacker, Kate Middleton, Zugriff, Kono
Quelle: www.telegraph.co.uk
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.06.2011 14:29 Uhr von BalloS
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
und: nu ?

Bestimmt nicht das erste gehackte Konto auf der Welt oder ?
Kommentar ansehen
09.06.2011 15:01 Uhr von SClause
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Beamer? John Yates war ein Beamer?

Bitte korrigieren...
Kommentar ansehen
10.06.2011 13:16 Uhr von s-quadrat
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"geknackt": =er hat sie beim PIN Eingeben beobachtet oder wie!? o-O

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?