09.06.11 09:35 Uhr
 224
 

Pfingsten: Benzin soll wieder teurer werden

Zu Pfingsten wird erneut mit einer allgemeinen Benzinpreiserhöhung gerechnet. Das gab jetzt Andreas Mundt, Präsident des Bundeskartellamtes bekannt.

Gegen die Preiserhöhung könne das Bundeskartellamt allerdings nicht viel ausrichten. "Wir sind keine Preisfestsetzungsbehörde", sagte Andreas Mundt.

Das Amt beobachte jedoch die geplanten Fusionen der Mineralölanbieter sehr intensiv. Mundt rief die Bundesregierung dazu auf, sich an den Modellen in anderen Ländern zur Benzinpreisregelung zu orientieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Benzin, Erhöhung, Wochenende, Pfingsten
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.06.2011 09:39 Uhr von symphony84
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Ahja: Naja zum Glück hängt das ja nicht mit dem verlängerten Wochenende und der dadurch entstehtenden Reiseflut zusammen.

lol

"Gegen die Preiserhöhung könne das Bundeskartellamt allerdings nicht viel ausrichten. "Wir sind keine Preisfestsetzungsbehörde", sagte Andreas Mundt. "

Dann kann diese Behörde doch abgeschafft werden. Für was sie denn dann gut. wenn jeder machen kann was er will?

[ nachträglich editiert von symphony84 ]
Kommentar ansehen
09.06.2011 09:42 Uhr von Saftkopp
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das sehe ich genauso, alles Abzocke....
Kommentar ansehen
09.06.2011 09:48 Uhr von derSchmu2.0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Volle Zustimmung wofuer soll dieser Kropf von Kartellamt denn sonst gut sein, wenn nicht dafuer? Achso, die machen das normalerweise ja auch, aber das Personal dieses Amtes besteht ja aus Parteimitgliedern die, wenn sie was tun wuerden, auch ihr letztes Waehlerklientel verlieren wuerden....
Kommentar ansehen
09.06.2011 09:55 Uhr von kulifumpen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kann das Kartellamt überhaupt etwas machen außer sagen:"ihr bösen Konzerne, eure Preise sind zu hoch"

Also ich meinte wirkliche Strafen aussprechen oder Konzerne / Kartelle zerschlagen?
Kommentar ansehen
09.06.2011 10:02 Uhr von Really.Me
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Bundeskartellamt? Was sollen die bitte auch tun? Vorschreiben wie teuer Benzin sein darf? Als nächstes sollen sie dann noch Audi vorschreiben das der A4 unter 20.000€ kosten muss und Nike Schuhe auch viel zu teuer sind.

Keine Ahnung wie sich das manche von euch vorstellen...

Das Bundeskartellamt ist da um den Wettbewerb und Handel zu überwachen, nicht um Preise festzulegen!
Kommentar ansehen
09.06.2011 10:08 Uhr von derSchmu2.0
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ReallyMe was ist denn, wenn kein wirklicher Wettbewerb existiert? Dann sollten die doch eingreifen. Gut das Kartellamt hat das Problem, dass Wirtschaftszweige alles daran setzen, jegliche Absprache zu verschleiern, aber wenn es dem Kartellamt nicht gelingt, gegen offensichtliche Absprachen vorzugehen (Benzinpreise erhoehen sich ja nicht immer, nur weil die Nachfrage steigt und die Foerdermengen sinken oder stagnieren), dann entzieht sich das Kartellamt selbst jegliche Existenzberechtigung...
Kommentar ansehen
09.06.2011 10:29 Uhr von Really.Me
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@derSchmu2.0: Und wie soll man das Nachweisen? Jedem Mitarbeiter von BP, Shell usw. einem vom Kartellamt daneben setzen.

Und Wettbewerb gab es bei Benzin noch nie. Früher waren die Preise auch überall gleich...zwar niedriger aber fast gleich.
Da gab es auch keine beschwerden.

Und nach welchen rechtlichen Kriterien darf den etwas teurer werden? Ich wüsste nicht das irgendwo geschrieben steht "der Verkaufspreis muss sich nach Nachfrage, Fördermenge usw. richten".
Kommentar ansehen
09.06.2011 12:36 Uhr von derSchmu2.0
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Really es laeuft eher darauf hinaus, Zweifel an der Existenzberechtigung solcher Aemter zu hegen. Mit OPEC und Co gibts natuerlich kaum Wettbewerb und wenn, dann wird dieser durch geheime Absprachen oder eines Verhaltenscodex schoen unterm Tisch gehalten. Da waere es nur moglich, jedem Mitarbeiter nem Kollegen vom Kartellamt daneben zu setzen, was natuerlich nicht geht.

Darueber hinaus ist eine Preisentwicklung natuerlich nur eine Frage der kapitalistischen Entwicklung, der gegenueber nur die Moral steht, die eine effizientere Verteilung der materiellen und finanziellen Ressourcen verlangt. Ansonsten sind solche Entwicklungen halt so sicher, wie das Amen in der Kirche.

Es ist halt immer wieder nur ein wenig komisch, wenn man bei solchem Verhalten einen Kommentar des Kartellamts mitbekommt, von denen man nicht mehr, als einen erhobenen Zeigefinger, erwarten kann.

Ansonsten einfach so "hinnehmen", wie es Cortexiphan vorschlaegt. An solchen Tagen mal nicht wegfahren und nicht tanken oder nur an expliziten Tankstellen...
Kommentar ansehen
09.06.2011 12:57 Uhr von Katerle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mal schauen: ganz sicher wirds über die 1,70 euro marke gehen
am dienstag wird der preis dann trotzdem noch höher liegen als es vor pfingstender fall war/ist

und so tastet man sich langsam an die 2 euro marke
und keiner tut was dagegen
Kommentar ansehen
09.06.2011 14:54 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Really.Me: Ich kann ja noch nachvollziehen, dass es einigen egal ist wenn sie abgezockt werden. Dass man diese Abzocke aber dann auch noch rechtfertigt(!) ist echt stark. Aber wenn du dir gerne das Geld aus der Tasche ziehen läßt: Bitte! Die Mineralölkonzerne lachen sich ins Fäustchen.
Kommentar ansehen
09.06.2011 15:24 Uhr von Really.Me
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@artefaktum: Wo habe ich geschrieben das ich mir das Geld gern aus der Tasche ziehen lasse...und wo rechtfertige ich die Preise? Fällt es dir schwer etwas zu verstehen...ist deine einzige Reaktion wenn du etwas nicht raffst dem anderen blöd zu kommen? Reicht es für mehr nicht?

Mir ging es darum mit welchem Recht man Firmen vorschreiben will wie teuer sie etwas verkaufen dürfen? Nur weil es den Bürgern zu teuer ist...sie aber trotzdem zum Bäcker mit dem Auto fahren ist kein Grund.
Was ist deine Begründung mit welcher der Staat die Preise für Kraftstoff regulieren sollte bzw. einen max. Preis festlegen sollte.

Da du anscheinend ein bewanderter Mensch in Sachen Recht und Politik bist...zumindest lässt du immer eins in der Richtung raus hängen...bin ich auf deine fundierte Antwort gespannt welche du bitte mit einigen Gesetzestexten untermauerst.
Kommentar ansehen
09.06.2011 15:40 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Really.Me: Ich bin auch nicht dafür, dass der Staat Preise festsetzt. Damit muss ich es im Gegenzug aber nicht okay finden, wenn hier große Unternehmen "stille Absprachen" treffen, auch wenn sie juristisch nicht angreifbar sind. Genau das ist es ja, was dem ideal eines freien(!) Marktes entgegenspricht: Preise sollen sich am Markt bilden und eben nicht durch "stille Absprachen"nach dem Motto: "Wenn wir zusammenhalten, und keiner aus der Reihe tanzt (sprich durch niedrigere Preise der Konkurrenz Käufer wegnehmen) verdienen wir alle das meiste". Das spricht keiner laut aus, aber man kennt sich. Und wie du ja auch an der News sieht, bereitet das alles nicht nur mir, sondern auch den Kartellämtern Bauchschmerzen.
Kommentar ansehen
09.06.2011 16:00 Uhr von Really.Me
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@artefaktum: Ja klar ist das so, nur mit welchem Mittel will man dagegen vorgehen?

Die Lösung wie sie in Australien ist - Preisänderungen müssen angekündigt werden und sind dann 24h gültig - halte ich für eine gute.
Und auch wenn mir die Preise zu hoch sind erlebe ich es immer wieder das einigen die Preise anscheinend noch zu niedrig sind. Da wird zum Kippenautomat um die Ecke mit dem Auto gefahren, die 15min zu Fuß bis zum Bäcker erledigt man auch lieber mit dem Auto,...da muss man sich doch echt fragen warum wir uns überhaupt beschweren wenn ein großteil von uns jeden Meter mit dem Auto zurück legt.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?