09.06.11 09:10 Uhr
 1.299
 

FED-Präsident warnt: Zahlungsausfall der USA katastrophal für Weltwirtschaft

Ein Zahlungsausfall der USA ist in den Augen des FED-Präsident die größte Gefahr, die momentan für die Weltwirtschaft besteht.

"Die US-Haushaltslage könnte, wenn sie nicht richtig gehandhabt wird, einen weltweiten Makro-Schock auslösen", teilte Bullard der Nachrichtenagentur Reuters mit. "Die Idee, dass die USA zahlungsunfähig werden könnten, ist eine gefährliche."

Wenn die USA ihre Liquidität wahren will, müssen sie die Schuldenobergrenze von aktuell 14,3 Billionen Dollar (9,79 Billionen Euro) deutlich anheben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AllesReinerZufall
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Präsident, Weltwirtschaft, FED, Zahlungsausfall
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.06.2011 09:22 Uhr von XaLox
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
9,79 Billionen Euro - unvorstellbar...

Ich hoffe ja nicht das es zu einer Weltwirtschaftskriese kommt. . .
Kommentar ansehen
09.06.2011 09:30 Uhr von AllesReinerZufall
 
+25 | -0
 
ANZEIGEN
staatspleiten: sind auf kurz oder lang unabdingbar. jedes geldsystem, dass durch schulden geldschafft hat eine halbwerstzeit und zerfällt.
Zinsen steigen exponentiell und wirtschaftswachstum verläuft liniar. jeder hauptschüler der in mathe halbwegs aufgepasst hat,wkann sich ausmalen was das heißt
Kommentar ansehen
09.06.2011 09:31 Uhr von RitterFips
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Halb so wild: Soll sich die Weltwirtschaft halt nach diesen Bitcoints (http://www.shortnews.de/...) richten.^^
Sind wohl sicherer als Anlagen in den USA
Kommentar ansehen
09.06.2011 09:38 Uhr von AllesReinerZufall
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bitcoins: der artikel ist auch von mir:D hat heftiges potential diese onlinewährung.. und vorallem der wertzuwachs:D
Kommentar ansehen
09.06.2011 09:44 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Da lenkt jemand ab: Warum wohl versucht man in Deutschland eine Pleite Griechenlands abzuwenden?

Offenbar betrachtet der IWF Griechenland längst als hoffnungslosen Fall, verweigert ohne weiteres Rettungspaket der EU schon jetzt weiterer Zahlungen. Da man offenbar nun auch eine Entlarvung der EZB als Muellhalde fuer Schrottpapiere (Zitat Spiegel!) fürchtet, scheint es für Berlin nur noch den Weg nach vorne zu geben. Schon bei seriöser Besicherung der EZB-Papiere, was offenbar keinesfalls der Fall ist, entstünde über die EZB günstigsten Falles ein Verlust von 35 Milliarden Euro, aufgrund der minderen Sicherheiten vermutlich eher ein Vielfaches. Diese Abschreibungen sind anteilmäßig durch die nationalen Zentralbanken (sprich Steuerzahler) zu tragen, d. h. zum größten Teil durch Berlin. Zur Erinnerung: Alleine Griechenland steht bei der EZB mit 200 Mrd. Euro in der Kreide.

Gerieten hierdurch oder durch die dann zu erwartenden Schocks an den Finanzmärkten eine Reihe ohnehin taumelnder Zentralbanken ebenfalls in den Strudel der Krise (etwa Spanien, Portugal, Irland, Italien...), eskaliert die Situation schlagartig in nicht mehr stemmbare Sphären für den Hauptgläubiger Deutschland. Bei dreistelligen Zahlungsverfplichtungen wäre auch die Bundesrepublik sein (noch) AAA-Rating los und geriete in den Abwärtsstrudel der Spekulation, zumal alleine in den letzten drei Merkel-Jahren die deutsche Staatsverschuldung bereits um über ein Viertel gestiegen ist (82,5% zum 1.1.2011) - ohne Berücksichtungen von Badbanken, EMS-Bareinlage und sonstigen Garantien.

Mit anderen Worten: Deutschland steht längst mit den Rücken an der Wand, hat seine eigenen Staatsfinanzen durch die Eurozone nicht mehr im Griff.

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
09.06.2011 10:21 Uhr von Mecando
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Müsste es nicht 14.3 Trillion Dollar heißen?
Weil Billion bei den Amis war doch bei uns Mrd., oder nicht?
Kommentar ansehen
09.06.2011 10:26 Uhr von SN_Spitfire
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Aber mal logisch gedacht: versteh ichs nicht, oder denk ich hier zu "primitiv".
Gesetzten Fall es gibt eine Weltwirtschaftskrise. Entwertung der Gelder usw.
Ich bin trotzdem der Meinung, dass Deutschland aufgrund seines Wissens, seiner Ingenieure, seiner Forschungen, seiner Entwicklungen nicht als schlechtester Verlierer dastehen wird.
Wie das für uns als deutsche Bürger später aussehen wird weiss man zwar nicht, aber im Grunde bin ich da guter Dinge.
Bevor wir abkratzen, kratzen andere Länder früher ab (bis auf die Schweiz).
Solange ich jedoch mit 30-40 Jahren noch meinen Lebensunterhalt bestreiten kann, bin ich noch recht zufrieden.
Wenns hart auf hart kommt, beruhe ich mich eben auf meine handwerkliche Ausbildung. Damit haste immer was zu arbeiten im Umkreis.

Zugegeben sehr sehr schwarz gemalt meine Aussichten, aber schon krass, wie sie das alles so langsam entwickelt.
Bin sehr gespannt, wie es uns in 15-20 Jahren gehen wird. So unsicher haben nichtmal meine Eltern nach dem Krieg in die Zukunft geblickt...
Kommentar ansehen
09.06.2011 10:31 Uhr von Zimt2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es steht aber Billionen und nicht Billion!
Kommentar ansehen
09.06.2011 10:50 Uhr von artefaktum
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Was in aller Welt ist ein "Makro-Schock"`?
Kommentar ansehen
09.06.2011 11:40 Uhr von AllesReinerZufall
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
artefaktum: es gibt makro und mikroökonomie
Kommentar ansehen
09.06.2011 11:44 Uhr von artefaktum
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@AllesReinerZufall: Den Zusammenhang hab ich mir auch schon gedacht. Den Befriff "Makro-Schock" gibt es aber dennoch nicht.
Kommentar ansehen
09.06.2011 11:58 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mich würde mal interessieren, wieviel von den momentanen gesamtschulden der usa, in die rüstung und in militäreinsätze geflossen sind. bestimmt mehr als 90%
Kommentar ansehen
09.06.2011 12:04 Uhr von artefaktum
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost: Die USA investieren in der Tat viel in Rüstung, aber so viel ist es bei weitem nicht.

Meiner Kenntnis nach wurde am meisten in die Rüstung von den Sowjets in ihren letzten Jahren investiert. Das waren fast 50% ihres gesamten Bruttosozialprodukts. Das hat ihnen dann auch u.a. das Genick gebrochen.
Kommentar ansehen
09.06.2011 13:02 Uhr von Brotmitkaese
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Rüstungsausgaben sind bei den Amis immerhin noch mehr als 700 Milliarden Dollar pro Jahr.

Aber viel höher sind die kosten die durch korruption Miswirtschaft und einfach nur Dummheit entstehen^^
Kommentar ansehen
09.06.2011 15:05 Uhr von Chuzpe87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na gut, dass mein Arbeitsvertrag bis 2012 geht.

[ nachträglich editiert von Chuzpe87 ]
Kommentar ansehen
09.06.2011 15:07 Uhr von sicness66
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Bernanke: ist Präsident der FED, nicht Bullard. Aber das dümmliche Gelaber hat er genauso gut drauf. Die Schuldengrenze nach oben zu drücken, bedeutet nichts anderes, als dass die FED wieder mal Milliarden an frischem Geld zu 0% Zinsen auf den Markt schmeissen kann.

Hier wird einfach kurzfristig das schon feststehende Urteil hinausgezögert. Wer davon einzig und allein profititiert, sollte klar sein...

Dass gerade die FED zum wiederholtem Male die Politik zum Handeln auffordert, ist eine Farce!

[ nachträglich editiert von sicness66 ]
Kommentar ansehen
10.06.2011 18:49 Uhr von neminem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@SN_Spitfire: Bis auf die Schweiz? Was hat denn die Schweiz so tolles außer ihre Finanzdienstleistungen? Ach ja richtig, Käse und Uhren. Die werdens rausreissen.

@sicness
ne, wer denn?

[ nachträglich editiert von neminem ]

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?