09.06.11 08:50 Uhr
 1.049
 

US-Wahlkampf kann zur Staatspleite führen.

Die Situation in den USA ist kritisch. Bereits die zweite Ratingagentur aus den Staaten will die Bewertung AAA auf AA senken und im August droht die Zahlungsunfähigkeit. Und der Erhöhung der Schuldenobergrenze wird nur zugestimmt, wenn die Regierung drastische Sparmaßnahmen einleitet.

Das hat auch einen Grund, denn so stehen bei der Präsidentenwahl und dem dazugehörigen Wahlkampf weniger Gelder für Kampagnen zur Verfügung.

Der Notenbankchef Ben Bernanke warnte gestern deutlich davor, die Wirtschaft der USA durch aggressive Sparmaßnahmen zu gefährden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AllesReinerZufall
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Börse, Schulden, Wahlkampf, Bankrott
Quelle: www.mmnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.06.2011 10:01 Uhr von Essig_Gurke
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Nicht dass ich den Amis das gönnen würde *HUST*,aber sie haben sämtliche Warnungen in den Wind geschlagen und einfach weitergemacht.
Eine Supermacht zu sein, oder zumindest vorzugeben eine zu sein, kostet viel Geld, man denke allen an den Militäretat.
Wenn man sich in Amerika mal etwas mehr auf die innenpolitik, d.h. Renovierung der Wirtschaft, des Gesundheitsystems und reduzierung der Arbeitslosen gekümmert hätte, anstatt Weltpolizei zu spielen wäre das eher nicht passiert.
Aber als ehemalige Supermacht kann einem das ja egal sein und man stürtzt sich voller Elan in jeden Krieg, ob mit oderohne Öl.

[ nachträglich editiert von Essig_Gurke ]
Kommentar ansehen
09.06.2011 11:10 Uhr von Mr.E Nigma
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man mal überlegt wie der Staatshaushalt der USA noch unter Clinton aussah ...

Danke nochmals Herr Bush !
Kommentar ansehen
09.06.2011 11:19 Uhr von Astoreth
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die Kriege: die Wahlkämpfe werden doch eh von der Waffenlobby finanziert. Darum kommen bei denen auch so oft die Republikaner an die Macht und darum werden auch so viele Kriege geführt.

Die Wurzel des Übels ist der ländlich lebende Durchschnittsamerikaner der immer fleißig das wählt was am buntesten blinkt und dessen Blinken am teuersten wahr.
In einer echten Demokratie würden alle Parteien von einem Unparteiischen nüchtern und sachlich vorgestellt werden.

Aber stattdessen.... Fox News (die btw immer ganz kurz republikanische Politiker in ihrem Vorspann zeigen.)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?