09.06.11 06:09 Uhr
 728
 

Das Neolithikum in Großbritannien war nicht so "langweilig" wie vermutet

Ein Team um Professor Alasdair Whittle von der School of History, Archaeology and Religion hat durch sorgfältige Untersuchungen neue Erkenntnisse über das Neolithikum in Großbritannien gewonnen. Demnach war diese Zeitperiode der Frühgeschichte wesentlich ereignisreicher als ursprünglich angenommen.

Grundlage der Analysen waren Altersbestimmungen, die das Team mit Hilfe einer neuartigen Datierungsmethode durchführte. Die untersuchten Gegenstände wurden in 40 so genannten "Unterbrochenen Erdwerken" entdeckt - große Bauwerke aus ringförmigen Erdwällen, die sich in ganz Großbritannien verstreut befinden.

Die Forscher fanden beispielsweise heraus, dass die fraglichen Monumente alle innerhalb von 75 Jahren gebaut wurden, statt der bislang angenommenen 500 Jahre. Auch der überregionale Handel und der Austausch von landwirtschaftlichen Bearbeitungsmethoden florierte deutlich stärker als vermutet.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Großbritannien, Forschung, Untersuchung, Erkenntnis, Neolithikum
Quelle: www.astropage.eu

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.06.2011 06:09 Uhr von alphanova
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Dank moderner Fernerkundungstechnik mit Satelliten und Flugzeugen lassen sich immer mehr solcher Bauwerke aus dem Neolithikum und der nachfolgenden Zeitperioden entdecken. Jeder weitere Fund vervollständigt unser Bild vom Leben in jeder Zeit ein bisschen mehr.
Kommentar ansehen
09.06.2011 09:52 Uhr von jens3001
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Alpha: Jetzt auch noch historische News.... mir gefällt diese Erweiterung :)

Mehr Details bitte ;)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?