08.06.11 18:22 Uhr
 279
 

Nintendo Wii U: Video demonstriert vielfältige Möglichkeiten des Controllers

Auf der E3 in Los Angeles stellte Nintendo kürzlich den Nachfolger seiner noch aktuellen Spielkonsole Wii vor (ShortNews berichtete). Die größten Unterschiede zum Vorgänger und der Konkurrenz sind beim Controller zu finden, der neben den üblichen Tasten einen großen Touchscreen bietet.

Wie dieses Gerät in der Folge die Welt der Videospiele um neue Möglichkeiten bereichern soll, demonstriert Nintendo in einem ersten Video. So vereint der Controller der Wii U Funktionen eines Gamepads mit denen eines Tablet-Computers.

Darüber hinaus kann das große Display des Controllers sowohl als Ersatz, als auch als Unterstützung oder Erweiterung des Bildes auf dem Fernseher dienen. Wann genau Wii U erscheinen soll und zu welchem Preis die neue Konsole erhältlich sein wird, ist indes noch nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JonnyKnock
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Video, Controller, Wii U, Nintendo Wii
Quelle: www.spieleradar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo bestätigt: Die Wii U ist am Ende
Wii U: Nächstes Jahr kommt das Ende
Analyst: Wii U ist ein "Scheißhaufen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.06.2011 11:06 Uhr von davidflo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Altbewährtes uns Neues: Ein neuer "Controller" hat denen bei der Wii schon geholfen, und Tablets gelten ja derzeit als "schick" - macht man einfach einen neuen Controller als Tablet bzw. ein Tablet als neuen Controller :)

Ich fand die Präsentation sehr gelungen, nun liegt es an den Spieleherstellern, das auch sinnvoll und innovativ umzusetzen!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo bestätigt: Die Wii U ist am Ende
Wii U: Nächstes Jahr kommt das Ende
Analyst: Wii U ist ein "Scheißhaufen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?