08.06.11 17:13 Uhr
 196
 

Dortmund: Luchs war entlaufen und hielt sich drei Wochen lang im Rombergpark auf

Vor rund drei Wochen ist aus dem Dortmunder Tierpark ein Luchs ausgebüxt. Seitdem hielt sich das Weibchen im Rombergpark auf. Dort ernährte es sich von Kaninchen und Vögeln. "Rombi" ist drei Jahre alt und bringt 20 Kilogramm auf die Waage.

Immer wieder wurde der Luchs von Passanten und Joggern gesehen und diese gaben ihre Sichtungen an den Zoo weiter. Mit Fallen, die mit Leckereien versehen waren, wollte man das Raubtier fangen. Doch "Rombi" ließ sich nicht überlisten.

Zwei Tierpfleger legten sich am heutigen Mittwoch auf die Pirsch und konnten den Luchs mit Hilfe eines Blasrohres narkotisieren und in den Zoo zurück bringen. "Rombi" wurde dort erst einmal in einem gesonderten Bereich untergebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Dortmund, Zoo, Park, Luchs
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?