08.06.11 17:13 Uhr
 205
 

Dortmund: Luchs war entlaufen und hielt sich drei Wochen lang im Rombergpark auf

Vor rund drei Wochen ist aus dem Dortmunder Tierpark ein Luchs ausgebüxt. Seitdem hielt sich das Weibchen im Rombergpark auf. Dort ernährte es sich von Kaninchen und Vögeln. "Rombi" ist drei Jahre alt und bringt 20 Kilogramm auf die Waage.

Immer wieder wurde der Luchs von Passanten und Joggern gesehen und diese gaben ihre Sichtungen an den Zoo weiter. Mit Fallen, die mit Leckereien versehen waren, wollte man das Raubtier fangen. Doch "Rombi" ließ sich nicht überlisten.

Zwei Tierpfleger legten sich am heutigen Mittwoch auf die Pirsch und konnten den Luchs mit Hilfe eines Blasrohres narkotisieren und in den Zoo zurück bringen. "Rombi" wurde dort erst einmal in einem gesonderten Bereich untergebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Dortmund, Zoo, Park, Luchs
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt
Spanien: Christian Müller (Pogida) im Urlaub festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Deutscher Trailer zum Horrorthriller "It Comes at Night" enthüllt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?