08.06.11 13:57 Uhr
 395
 

Krank am Arbeitsplatz: Milliardenschwerer Schaden für die Volkswirtschaft

Die Zahl der Arbeitenden, welche krank an ihren Arbeitsplatz gehen, steigt. Gründe dafür sind etwa Angst vor dem Arbeitsplatzverlust oder das Pflichtgefühl gegenüber dem Arbeitgeber. Die Beratungsfirma Booz & Company wurde von der Felix-Burda-Stiftung beauftragt, dieses Phänomen zu untersuchen.

Ein Begriff ist für dieses Phänomen ebenfalls gefunden: "Präsentismus". Doch wie die Studie belegt, schadet der Präsentismus der Volkswirtschaft erheblich. In Deutschland beziffert Booz den Schaden mit 225 Milliarden Euro. Würden sich kranke Mitarbeiter auskurieren, wäre diese Zahl viel niedriger.

Nicht nur, dass arbeitende Kranke weniger Leistung erbringen können. Es steigt auch die Zahl der Fehler und das Unfallrisiko. Durch den Ausbau der Gesundheitsvorsorge in Unternehmen könnten Firmen die Kosten senken und sich dadurch sogar einen "echten strategischen Wettbewerbsvorteil" erarbeiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: freezie007
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gesundheit, Krank, Schaden, Arbeitsplatz, Volkswirtschaft
Quelle: www.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.06.2011 14:17 Uhr von bono2k1
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
*lach*: Wo seid Ihr denn? Wo sind die Helden die dauernd davon jammern dass die Deutschen zu faul sind? Dass sie dauernd krankfeiern? Wo sind sie denn? Die Perisecors und wie das Gesocks auch heißen mag.

Also Ihr US-Deppen...oh sorry, ihr NeoLib-Deppen...was sagt Ihr hierzu? Nichts oder? Mehr als ein Minus werdet Ihr wohl wieder nicht los, was?
Kommentar ansehen
08.06.2011 14:23 Uhr von symphony84
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Alles sehr verwirrend. Ist man krank und bleibt zu Hause, enormer Schaden. Ist man krank und man arbeitet dennoch...enormer Schaden...

LOL ?
Kommentar ansehen
08.06.2011 14:27 Uhr von tinagel
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Präsentismus" ein neuer Anwärter für das Unwort des Jahres?