08.06.11 10:28 Uhr
 2.114
 

Deutsche Ratingagentur stuft die Kreditwürdigkeit der USA auf AA herab

Die Feri EuroRating Services AG aus Bad Homburg hat als erste Ratingagentur die Bonität der USA von AAA auf nur noch AA reduziert. Damit vollzog die Feri, was die Großen der Branche wie zum Beispiel die US-Ratingagenturen Standard & Poor´s (S&P), Moody´s und Fitch bislang nur andeuteten.

Begründet wird dies mit der wachsenden Staatsverschuldung, der zu laschen Maßnahmen, den Staatshaushalt zu konsolidieren und schwächeren Wachstumsperspektiven. Das Haushaltsdefizit liege wieder im zweistelligen Prozentbereich, was nicht tragbar sei.

"Unser Rating-System zeigt eine Verschlechterung eindeutig an, daher ist die Herabstufung des Kreditratings der USA die logische Folge", warnt die Agentur.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Ratingagentur, Herabstufung, Kreditwürdigkeit
Quelle: wirtschaft.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.06.2011 10:28 Uhr von no_trespassing
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
Die Kreditwürdigkeit der USA ist nur noch AA, also Kacke. ^^

Den USA kann´s egal sein, was eine Ratingagentur aus Bad Homburg macht. Nach dem Motto: Was juckt es den Baum, wenn sich die Wildsau an ihr kratzt? Aber wenn mehrere kleine das Rating senken, könnten irgendwann die großen in Zugzwang gebracht werden. Die müssen dann nämlich ihr AAA-Rating weiter rechtfertigen und laufen Gefahr schadenersatzpflichtig zu werden.
Kommentar ansehen
08.06.2011 10:47 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+23 | -8
 
ANZEIGEN
Ich persönlich habe den Euro schon auf BB- herabgestuft.

Es stört nur niemanden.... ;-)
Kommentar ansehen
08.06.2011 11:06 Uhr von artefaktum
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ no_trespassing: "(...) und laufen Gefahr schadenersatzpflichtig zu werden."

Wo hast du das denn her? Würde das stimmen, wären die großen Ratingagenturen aus den USA wie Standard & Poor´s nach der letzten Finanzkrise ja tausendmal insolvent.
Kommentar ansehen
08.06.2011 11:07 Uhr von Podeda
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Gehn die Amis unter, gehen alle mit!
Kommentar ansehen
08.06.2011 11:23 Uhr von Mordo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ratingagenturen und schadenersatzpflichtig? Vielleicht irgendwann mal in den USA - als Folge einer Sammelklage - aber zumindest in der Bananenrepublik Deutschland werden es deren Lobbyisten bestimmt zu verhindern wissen.

Davon abgesehen: Der Interessenkonflikt der Ratingagenturen erfordert eigentlich, dass die Anleger das Rating bezahlen.
Kommentar ansehen
08.06.2011 11:48 Uhr von Captain-Iglo
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Viel schlimmer ist doch, dass Griechenland ins Grab heruntergestuft wird, während zum Vergleich die USA mit einem Schuldenberg, der pro Kopf deutlich höher als der Griechenlands ist, immer noch auf AA thronen darf. Und das, obwohl das Schuldenlimit von 14.3 Billionen Dollar erreicht ist und die Vereinigten Staaten de jure insolvent sind.
Kommentar ansehen
08.06.2011 12:01 Uhr von Phillsen
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Lustig: Die Ammis gehen unter Haha das ist Lustig.
es gibt 311 Mio US Amerikaner. Aufgeblasene Wirtschaft, geringes Wachstum. Die Meisten die Geld haben, machen mit Geld, Geld und nicht mit produktiver Wirtschaft.
Wo ist das Problem?

Es gibt ~2837 Inder, Chinesen, Brasilianer, Russen deren Wohlstand langsam steigt und die besser Leben wollen und konsumieren etc. Und das sind nur die Länder wo´s zügig vorwärts geht.
Die Amerikaner werden sich daran gewöhnen nur noch irgend ein Teil der Welt zu sein, wie sich die Italiener nach dem Untergang Roms daran gewöhnt haben.

Und Deutschland wird auch nicht untergehen. Wir sollten zwar um unser selbst willen, tun was Madame Lagarde gefordert hat und unsere Löhne(Preise) zum Wohle der EU erhöhen (sie hat gesagt weniger exportieren, aber das ist faktisch dasselbe)

Macht euch kein Kopp, die Welt dreht sich weiter, nur der Schwerpunkt verschiebt sich. Der hat aber eh noch nie stillgestanden.
Kommentar ansehen
08.06.2011 14:02 Uhr von artefaktum
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ephemunch: Die Verschuldung der USA beläuft sich allerdings auch in entsprechender Relation zur wirtschaftlichen Größe. Das kann man ja nur prozentual vergleichen und nicht absolut.

Hab grad mal nachgeguckt:

Verschuldung Griechenlands: 302 Milliarden Dollar (da würden die Amis drüber lachen)

Verschuldung der USA: 15 Billionen Dollar.

[ nachträglich editiert von artefaktum ]

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?