07.06.11 20:05 Uhr
 4.071
 

NRW: Zwangsversteigerungsobjekt in der Nacht explodiert

Im nordrhein-westfälischen Bornheim-Widdig ist am heutigen Dienstag in aller Frühe ein Wohnhaus explodiert und völlig ausgebrannt. Die Nachbarn wurden von einem sehr lauten Knall geweckt und nahmen ein blitzartiges Licht wahr.

"Den Rettungskräften bot sich ein Bild der Verwüstung", schrieb die Polizei Bonn. Bewohnt wurde das Haus bislang nur von einer Einzelperson (51 Jahre alt), die noch vermisst wird. Die Feuerwehr begann unter den Trümmern nach der Person zu suchen, nachdem sie das Flammeninferno gelöscht hatte.

Das Haus sollte am morgigen Mittwoch zwangsversteigert werden. Da das Objekt nun vollständig zerstört ist, blieb dem Amtsgericht nichts anderes übrig, als den Zwangsversteigerungstermin aufzuheben. Die Feuerwehr fand bereits in den Trümmern vier entleerte Kanister Benzin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haus, Nacht, Explosion, NRW, Luft, Objekt
Quelle: nachrichten.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein
Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen
Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.06.2011 20:05 Uhr von no_trespassing
 
+38 | -23
 
ANZEIGEN
Es kommt halt mal der Zeitpunkt, wo sich nicht mehr die Leute alles gefallen lassen. Oft wird nämlich der Hausbesitzer in die Zwangsversteigerung getrieben und genau die Person erwirbt dann das Haus. Wie oft erzählen Immobilienmakler Scheidungsehepaaren, das Haus sei unverkäuflich und erwerben es dann zum Spottpreis selbst?

Je nachdem, wer das Ding ersteigert hätte, hätte der Typ auch das Haus nach der Auktion in die Luft jagen können. Dann wäre die Kacke noch mehr am Dampfen.
Kommentar ansehen
07.06.2011 20:42 Uhr von De_Imperator
 
+33 | -3
 
ANZEIGEN
naja: kommt drauf an, ob das ein typ ist der sozusagen "abgezockt" wurde oder ob es einer dieser feinen herren ist die sich nicht zu schade sind über ihre verhältnisse zu leben
Kommentar ansehen
07.06.2011 21:04 Uhr von Toxikon
 
+8 | -10
 
ANZEIGEN
Das Licht am Ende des Gehirns "Die Nachbarn wurden von einem sehr lauten Knall geweckt und vernahmen ein blitzartiges Licht."

aha - die nachbarn vernahmen ein licht. daher leuchtet man bei einer vernehmung dem befragten auch mit einer lampe ins gesicht. dem vernehmen nach bedeutet ja auch - wie jeder weiß - ich habe es mit eigenen augen gesehen. heute abend vernehme ich auch mal wieder einen film, da freue ich mich schon drauf...
Kommentar ansehen
07.06.2011 21:05 Uhr von CardiBa75
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
Laut: einer Darstellung auf WieboldtTV soll das Haus von einem Gerichtsvollzieher bewohnt worden sein, dem die Zwangsversteigerung wegen Veruntreuung drohte.
Kommentar ansehen
07.06.2011 21:33 Uhr von Philippba
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
So was passiert: wenn man einen Sklavenvertrag mit seiner Bank abschließt. Die Bank darf so gar die Zinsen auf 100% setzen, wenn sie muss. Und scheiß egal was im Vertrag steht! Tja, liebe Pumpkäufer, ihr macht das schon. Mäh
Kommentar ansehen
07.06.2011 21:50 Uhr von cyrus2k1
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@CardiBa75: Wenn das stimmt hat er mal etwas von seiner eigenen "Medizin" schlucken müssen wäre ja eine Ironie des Schicksals.
Kommentar ansehen
07.06.2011 22:44 Uhr von LocNar
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@CardiBa75: Wenigstens eine brauchbare Information, danke und +

Hast du zufällig noch eine Quelle, wäre nett. Danke.
Kommentar ansehen
07.06.2011 23:04 Uhr von str8fromthaNebula
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
ganz klar HAARP: versicherungsbetrug...son blödsinn
Kommentar ansehen
07.06.2011 23:06 Uhr von CardiBa75
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@LocNar: http://www.ksta.de/...
Fest steht laut dieser Quelle, das der Mann seinen Job im Laufe einer Ermittlung wegen Veruntreuung gegen ihn selbst gekündigt hat. Daraus resultierten dann seine finanziellen Schwierigkeiten. Geräumt und zwangsversteigert werden sollte das Haus wohl "im Auftrag" einer Bank, da die fälligen Raten wohl auf Grund der Arbeitslosigkeit des Mannes ausblieben. Dennoch hat die Bank laut Quelle wohl noch versucht, das Haus auf dem normalen Markt zu verkaufen, eben um die Zwangsversteigerung zu vermeiden. Soviel zum Thema "Sklavenvertrag". Wenn das Haus nämlich normal verkauft worden wäre, hätte der fällige Kredit abgelöst werden können, und dem Mann wäre höchst wahrscheinlich noch was vom Verkaufserlös geblieben. Wenn die Zwangsversteigerung nicht genug einbringt, um eben den Kredit abzulösen, bleibt der Mann trotzdem noch auf einem Haufen Schulden sitzen, die Differenz aus Erlös und Kredit bleibt dann ja seine Restschuld.
Dennoch habe ich mit dem Mann kein Mitleid, wenn die in der Quelle genannten Details den Tatsachen entsprechen.
@cyrus2k1 Dein Kommentar liest sich recht feindselig. Findest du, das der Job des Gerichtsvollziehers ein schlechter Beruf ist? Im Normalfall sollten solche Gerichtsvollzieher recht soziale Menschen sein (und sind es auch in den meisten Fällen). Sie finden bei finanziellen Problemen des Schuldners unter Mitwirkung eben dieses Schuldners eine tragbare Lösung, die sowohl den Gläubiger, als auch den Schuldner zufrieden stellt. Auch solche Aufgaben muss in diesem Land jemand übernehmen, oder wären dir Geldeintreiber ala Moskauinkasso lieber??

[ nachträglich editiert von CardiBa75 ]
Kommentar ansehen
08.06.2011 00:38 Uhr von gurrad
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Na das ist ja Saudumm gelaufen Nu isses Objekt Explodiert!
Das tut uns aber leid, liebe Bank, und wir haben keine Ladungsfähige Adresse...Son Mist aber auch !!
Macht man aber anders, so daß der Architekt einfährt!!
Der kriegt den Auftrag und die Schlüssel zum Verkauf...
Wenns dann knallt!...dumm gelaufen für den Betrüger..
Über das, was er darf, gibts nen Protokoll..:)
So kriegt man diesen Sumpf auch trocken..
Und die Familien derselben gleich mit..Die zahlen sich tot!

[ nachträglich editiert von gurrad ]
Kommentar ansehen
08.06.2011 01:36 Uhr von Real_MIB
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
na da fällt mir folgender Spruch ein erst wenn du alles verloren hast, hast du die Freiheit alles zu tun ;-)
Kommentar ansehen
08.06.2011 01:47 Uhr von LocNar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Danke @CardiBa: nft


EDIT: Ich habs in Bacardi berichtigt ;)

[ nachträglich editiert von LocNar ]
Kommentar ansehen
08.06.2011 05:01 Uhr von KamalaKurt
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@gurrad, wenn du einen satirischen Beitrag über den Vorfall abgeben willst, dann achte doch wenigstens auf die deutsche Rechtschreibung, auf die Interpunktion und Satzstellung. Ich habe, nachdem ich deinen Beitrag gelesen hatte, erst einmal kotzen müssen.
Kommentar ansehen
08.06.2011 16:41 Uhr von LocNar
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@KamalaKurt: Ich hoffe es ging nicht über die Tastatur ;)
Kommentar ansehen
08.06.2011 17:56 Uhr von KamalaKurt
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@LocNar Nein es ging nicht über die Tastatur. Ich habe alles gleich wieder geschluckt und so habe ich mir eine Mahlzeit gespart.
Kommentar ansehen
08.06.2011 20:38 Uhr von LocNar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@KamalaKurt: Lecker *grins*

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?