07.06.11 16:58 Uhr
 635
 

Satellitenbilder zeigen riesige Aschewolke des Vulkanausbruchs in Chile

Am 4. Juni brach der im Süden Chiles gelegene Vulkan Puyehue-Cordón aus und schleudert seitdem enorme Mengen Asche in die Atmosphäre (ShortNews berichtete). Die Ausdehnung der riesigen Aschewolke konnte in den vergangenen Tagen gleich von drei Erdbeobachtungssatelliten der NASA dokumentiert werden.

Dabei handelte es sich um die Satelliten "Terra", "GOES-11" und "GOES-13", die das Naturschauspiel aus unterschiedlichen Blickwinkeln verfolgen konnten. Der Terra-Satellit benutzte sein MODIS-Instrument (Moderate Resolution Imaging Spectroradiometer), um ein Bild im sichtbaren Lichtspektrum zu machen.

Die Beobachtungsgebiete der beiden GOES-Satelliten sind eigentlich die Vereinigten Staaten und Teile der angrenzenden Weltmeere. Allerdings ist die Aschewolke des Vulkans so gewaltig, dass sie auch noch aus großer Entfernung fotografiert und ihre Ausbreitungsrichtung überwacht werden kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Foto, Weltraum, Satellit, Chile, Vulkanausbruch, Aschewolke
Quelle: www.astropage.eu

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland
Meteorologie nimmt neue Wolkenart auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.06.2011 16:58 Uhr von alphanova
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Nette Fotos, vor allem das des Terra-Satelliten. Aus dem All betrachtet wird das ganze Ausmaß solcher Naturkatastrophen erst richtig deutlich.
Kommentar ansehen
07.06.2011 17:09 Uhr von Nashira
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
gibt sicher wieder: jede menge gecancelte flüge :p

ordentlich groß, das teil..und alles zieht richtung europa/afrika.
Kommentar ansehen
07.06.2011 17:26 Uhr von alphanova
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
hehe: geht schon los.. ein Lufthansa Flug musste umgeleitet werden

http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
07.06.2011 17:30 Uhr von Nashira
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
na sowas *g*: vielleichte sollte ich meine kohle mit irgendwelchen voraussagen verdienen in zukunft? lach
Kommentar ansehen
07.06.2011 17:32 Uhr von alphanova
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
dafür müsste auf deiner Glaskugel aber "Made by God" stehen und nicht "Made in China" =))
Kommentar ansehen
07.06.2011 17:34 Uhr von Nashira
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
sooo: god has made china and all the chinese people, too...so in fact he´s actually responsible for the making of glaskugel :p
Kommentar ansehen
07.06.2011 17:36 Uhr von alphanova
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Denkfehler: Gott kann nicht all the chinese people gebaut haben.. schließlich ist er perfekt und hätte nicht über 1 Milliarde Versuche für den Prototypen gebraucht, so
Kommentar ansehen
07.06.2011 17:39 Uhr von Nashira
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht: sind das nur billigkopien? china eben, lots of errors *g*
aber ok, ich lass das mit der glaskugel :p

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?