07.06.11 06:58 Uhr
 395
 

Pech gehabt: Autodieb wird von einer Radarfalle abgelichtet

Ein Autodieb fuhr gemütlich mit einem gestohlenen Audi S3 die Straße lang. Allerdings hielt er mit dem 270-PS-Fahrzeug nicht die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 Km/h ein.

Es kam, wie es kommen musste. Bei Langenberg wurde er auf der B55 von einem Blitzer mit 68 Km/h abgelichtet.

Doch landete das 30-Euro-Knöllchen mit dem Bild des Autodiebes drei Wochen später bei dem wahren Besitzer des Autos. Er brachte das Foto zur Polizei, die nun nach diesem Mann fahndet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dieb, Pech, Delikt, Autodieb, Radarfalle
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Stromschlag in Wasserpark - Fünf Personen sterben
Terror-Anklage gegen Lieferwagenfahrer nach Anschlag auf Muslime in London
Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.06.2011 12:00 Uhr von Sarkastomat
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Was mich ja grad mal verblüfft Es ist doch eigentlich davon auszugehen, dass der PKW als "gestohlen" gemeldet und somit auch zur Fahndung ausgeschrieben war... ich kenn zwar die Vorgehensweise der Polizei nicht... aber das die Geschichte erst dann rauskommt, als der Besitzer DREI WOCHEN später nen Mahnbescheid erhält... schwach!
Kommentar ansehen
07.06.2011 15:59 Uhr von Sarkastomat
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Minusgeber: Entschuldigung Herr Wachmann!

=))
Kommentar ansehen
03.08.2011 09:06 Uhr von Hanna_1985
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer sagt denn, dass der Wagen nicht als gestohlen gemeldet war?
Nur durch diese Sache hatte man eben ein Foto des Diebes.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Stromschlag in Wasserpark - Fünf Personen sterben
Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?