07.06.11 06:49 Uhr
 415
 

Schwerte: Mann der Welpen aus den Fenster warf, wurde nun verurteilt (Update)

Der Rentner, der im Januar diesen Jahres fünf Hunde-Welpen aus dem Fenster warf (ShortNews berichtete), wurde jetzt verurteilt. Dabei ging es neben der Strafe auch darum, ob er die Hündin "Eisbär", die die Welpen zur Welt brachte, behalten darf.

Der 63-jährige Rentner sagte: "Ich war überfordert. Eisbär hat sich bei der Geburt so gequält, ich hatte Angst um sie, bekam Panik. Dann habe ich den Fehler gemacht."

Der Mann wurde nun zu einer Bewährungsstrafe von fünf Monaten verurteilt. Zudem muss er 1.000 Euro an den Tierschutz in Schwerte zahlen. Die Hündin darf er behalten. Allerdings muss er sie sterilisieren lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Update, Hund, Fenster, Welpe, Schwerte
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.06.2011 07:40 Uhr von nostrill
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
völlig unverständlich. solchen "leuten" muss der hund abgenommen werden und die strafe muss viel empfindlicher sein. er war überfordert und wirft daher die welpen aus dem fenster?! total bescheuert? und die arme hündin wird als strafe dafür direkt noch sterilisiert weil der völlig bekloppte besitzer nicht mikt tieren umgehen kann?! wer fällt solche deppenurteile?
Kommentar ansehen
07.06.2011 08:32 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Hach, was waren das doch für: Zeiten, in denen es noch einen öffentlichen Pranger gab...
Kommentar ansehen
07.06.2011 09:42 Uhr von happycarry2
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ist ja auch nicht so: Das Welpen völlig überraschend zur Welt kommen. Der hätte sich früher schon überlegen können wie er mit der Situation klarkommt. Die Hündin darf er meiner Meinung nach nicht behalten....Geldstrafe müsste höher sein, Bewährung find ich Ok
Kommentar ansehen
07.06.2011 12:57 Uhr von NolanDaneworth
 
+0 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.06.2011 14:10 Uhr von theG8
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@NolanDaneworth: Dann geh mal mit gutem Beispiel voran und ertränk Dich selbst in ´ner Güllegrube.

Bei manchen Leuten fragt man sich wirklich, welche scheiß Eltern die Erziehung nur so verbocken konnten...
Kommentar ansehen
07.06.2011 15:43 Uhr von kulifumpen
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
".. die straßen wären sauberer und die ruhe die entstehen würde..."

ohja, wenn ich dann am Sonntag morgen mit dem Hund raus gehe, aufpassen muss das ich in keine Glasscherben mit dem Hund trete und vor allem um den ganzen Müll einen riesen bogen machen muss, dann wünsche ich mir wirklich jedes mal, dass die Straßen sauberer werden.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden
Jean-Claude Van Damme will sich für den Tierschutz einsetzen
100 neue Pokemon - Gerüchte um Update von Pokemon Go


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?