06.06.11 21:58 Uhr
 420
 

Trotz goldenem Löwen: Deutscher Biennale-Pavillon im Ausland stark kritisiert

Christoph Schlingensief war maßgeblich an der Umsetzung und Gestaltung des deutschen Pavillons bei der Venedig-Biennale beteiligt. Dafür wurde der deutsche Pavillon mit dem goldenen Löwen ausgezeichnet (ShortNews berichtete). Im Ausland erhält der Pavillon jedoch teils sehr negative Kritiken.

"Grauenvolle Grabesstimmung, die Idee von Kunst als tragischer Erlösung: eine qualvoll beklemmende Erfahrung. Ich war rasch wieder draußen", schrieb Laura Cumming vom Nachrichtenportal "The Guardian" in London. ORF-Wien kann sich die Auszeichnung für den Pavillon nicht erklären.

Der Pavillon soll leer und pathetisch wirken. Deswegen ist die Auszeichnung in den Augen von ORF-Wien in Wahrheit nur eine Würdigung der verstorbenen Person Schlingensief. Das Nachrichtenportal "Le Figaro" aus Paris nennt die Ausstellungsstücke rund um Schlingensief in dem Pavillon "Blasphemie".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausland, Deutscher, stark, Biennale, Pavillon
Quelle: www.monopol-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Exhumierung Salvador Dalís: Exzentrischer Schnurrbart ist vollständig erhalten
"Halal-Führer zu gigantischem Sex": Ratgeber einer Muslimin sorgt für Aufregung
Gloria von Thurn und Taxis relativiert Domspatzenskandal: "Schläge waren normal"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?