06.06.11 17:54 Uhr
 226
 

Jetzt sicher: Telekom kauft 400-Millionen-Aktienpaket der Griechen

Erst war es nur ein Gerücht, jetzt ist es sicher: die Deutsche Telekom kauft für 400 Millionen Euro weitere Aktien der griechischen Telefongesellschaft OTE.

Der frühere Staatskonzern überträgt damit 49 Millionen Aktien oder rund zehn Prozent an die Telekom. Anschließend hält der griechische Staat nur noch zehn Prozent plus eine Aktie, die Telekom hingegen 40 Prozent plus eine Aktie.

Damit konnte die Telekom ihren 30 Prozent Anteil aus 2008 aufstocken. Griechenland hat eine Option aus dem Vertrag von 2008 ausgenutzt, nach der die Telekom weitere zehn Prozent kaufen muss, wenn der griechische Staat dies bis Ende 2011 will.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ROSROS
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie, Griechenland, Telekom
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Negativzinsen für Sozialversicherungsrücklagen infolge der Zinspolitik der EZB
Stuttgart: Windreich-Gründer wird von Staatsanwaltschaft angeklagt
23-Jähriger nahm mit Fake News 1.000 Dollar pro Stunde ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2011 18:08 Uhr von ROSROS
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
400 Millionen reicht nicht: Na, da haben die Griechen ja schon mal 400 Millionen... Euro.... da fehlen ja nur noch 99,6 Milliarden, um die dieses Jahr fälligen Staatsanleihen abzulösen... und dann kommen die aus dem nächsten Jahr :-)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?