06.06.11 15:42 Uhr
 243
 

Zu unchristlich: Lady Gagas neues Album im Libanon verboten

Lady Gagas neues Album "Born this way" hat es in 21 Länder an die Spitze der Charts geschafft, doch im Libanon wird sie dies wohl kaum erreichen.

Die Behörden des Landes haben das Album verboten, es sei ein Angriff gegen das Christentum.

Auch in Amerika hatten bereits religiöse Gruppen gegen die Single "Judas" von Lady Gaga protestiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Album, Lady Gaga, Single, Libanon
Quelle: www.thesun.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD
New York: Lady Gaga demonstriert vor Trump-Tower gegen Wahlsieg von Donald Trump
Lady Gaga bewahrt 400 Kleidungsstücke von Michael Jackson in Kühlkammer auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2011 17:03 Uhr von Alp-Han
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Komisch: Dachte die Christen wären tolerant.

Immerhin finden sie es toll, wenn man Angehörige anderer Religionen fertig macht. Meinungsfreiheit und so.

Das hört wohl auf, wenn der Nadel einen selbst trifft.
Kommentar ansehen
06.06.2011 17:09 Uhr von mahoney2002
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Hmm Zitat: Auch in Amerika hatten bereits religiöse Gruppen gegen die Single "Judas" von Lady Gaga protestiert.

Das waren bestimmt die, die sauer sind weil sie noch Leben.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN