06.06.11 15:12 Uhr
 22.324
 

"Wie blöd kann man sich anstellen?": Michel Friedman arbeitet im Döner-Laden

Für einen Test hat sich der Journalist Michel Friedman in einen Kreuzberger Döner-Laden gewagt und dort zwei Tage lang gearbeitet.

Bereits am Anfang wurde er vom Besitzer mit der Frage konfrontiert: "Michel, wie blöd kann man sich eigentlich anstellen?". Der Journalist merkte schnell, dass die Arbeit im Döner-Restaurant harte Arbeit ist.

Das Fazit Friedmans lautete nach dem Test, dass die meisten Türken in Deutschland sich immer noch nicht akzeptiert und integriert fühlten. Vor allem Thilo Sarrazin hätte mit seinen umstrittenen Thesen eine Wunde hinterlassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Türkei, Integration, Döner, Michel Friedman
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei konfisziert Interview mit Minister durch Michel Friedman
Seltsame Frage von N24-Moderator Michel Friedman: Sind Schwule normal oder pervers?
Falsches Zitat von Blogger verwendet: AfD klagt gegen Michel Friedman und gewinnt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

66 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2011 15:14 Uhr von Tobi1983
 
+309 | -37
 
ANZEIGEN
Michael Friedmann, einer der unsymphatischsten Menschen auf diesem Planeten!
Kommentar ansehen
06.06.2011 15:18 Uhr von Hodenbeutel
 
+96 | -23
 
ANZEIGEN
Ich kann den Typ nich ausstehen... soll er im Dönerladen bleiben und sich von der Medienlandschaft fern halten, wenn der hier erwähnte Sarrazin dann noch anfängt Currywürste zu bruzeln bin ich glücklich.
Kommentar ansehen
06.06.2011 15:31 Uhr von Schwertträger
 
+42 | -9
 
ANZEIGEN
Ich mag den Friedmann auch nicht, aber der Artikel in der Quelle ist nicht schlecht.
Und die Idee, ihn überhaupt zu machen, finde ich ausdrücklich gut.
Kommentar ansehen
06.06.2011 15:49 Uhr von Nothung
 
+147 | -12
 
ANZEIGEN
Mr. Schmalzhaar: beschäftigt sich eben gern mit dem Schicksal von Migranten. Mit ukrainischen Zwangsprostituierten hat er sich auch eindringlich befasst.
Kommentar ansehen
06.06.2011 15:51 Uhr von CoffeMaker
 
+24 | -18
 
ANZEIGEN
Reiner Propagandabericht. Sone Sachen haben sie schon damals in Wochenschauen gemacht, nur mit anderen Themen. Die Arbeitslosigkeit unter Türken liegt bei ca 80%, das sagt kurioserweise die Statistik, im Bericht erzählen die wie doch alle Türken arbeiten.
Auch die Frage "wo werden dann die ganzen Deutschen sein?" wurde wurde mit "naja die sind ja irgendwann mal eingewandert" verglichen. Die richtige Antwort wäre: sie sind nicht mehr da und das Land wird nur noch den Namen tragen und selbst das steht noch nicht mal fest.

Sorry ,ist meine Meinung.
Kommentar ansehen
06.06.2011 16:04 Uhr von Guschdel123
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
Ich kann Friedman nicht leiden, so viel zu diesem Thema.
Aber den Bericht finde ich gut gemacht, zeigt gute Einblicke und (scheinbar) unverwaschene Aussagen der Protagonisten.
Außerdem kämpft der Bericht endlich mal gegen das durchaus vorhandene Image der Dönerbuden als ´´einzigen Ausweg der Türken für Arbeit´´.

Allerdings finde ich auch einige Dinge widersprüchlich:

Friedman will z.B. den Integrationshintergrund eines Jungen, dessen Eltern in Pommern geboren sind (denkt mal an den historischen Hintergrund) mit dem eines Jungen vergleichen, dessen Eltern türkisch sind und der in D geboren wurde.
Etwas dreist, wie ich finde.
Kommentar ansehen
06.06.2011 16:08 Uhr von flumie
 
+29 | -3
 
ANZEIGEN
friedmann?? ist das nicht dieser kokainschnupfende nazijäger der so wunderbar heucheln kann??

ich finde den kerl seeeeeehr sympathisch , wir brauchen mehr davon , die brauchen auch alle eine talkshow , damit sie und den spiegel der nazizeit unter die nase reiben können.
Kommentar ansehen
06.06.2011 16:11 Uhr von Soulfly555
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Ah, der Friedman, da gab´s wohl jeden Döner mit Spezialpgewürz :)
Kommentar ansehen
06.06.2011 16:17 Uhr von Klecks13
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
@ CoffeMaker: "Die Arbeitslosigkeit unter Türken liegt bei ca 80%, das sagt kurioserweise die Statistik"

Diese Statistik hätte ich gerne mal gesehen...
Die einzigen, die ICH finden konnte, sind von 2005, da waren es 25,5%. Auch nicht gerade wenig aber immer noch weit entfernt von deinen 80%...
Kommentar ansehen
06.06.2011 16:18 Uhr von mahoney2002
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn der, schon zu blöd ist einen Döner zu machen, möchte ich den mal auf dem Bau sehn.
Wir haben Spanplattenmaschinen gewartet, die Lufttemperatur war ca 80°, 12 Std Schichten auch Sonntags und während wir die Maschine demontierten lief sie noch kalt.
Wenn der da gewesen wäre, hätten wir heute sicher Ruhe vor ihm, da wäre der im 19mm Format hinten wieder raus gekommen.

[ nachträglich editiert von mahoney2002 ]
Kommentar ansehen
06.06.2011 16:27 Uhr von Minka51
 
+6 | -14
 
ANZEIGEN
@j.wankelbrecher: Um den IQ von Herrn Friedman brauchst du dir mal keine Sorgen zu machen, da paßt deiner mit Sicherheit mindestens zweimal rein.
Kommentar ansehen
06.06.2011 16:42 Uhr von PeterLustig2009
 
+24 | -7
 
ANZEIGEN
Das Fazit Friedmans lautet, dass: die meisten Türken in Deutschland sich immer noch nicht akzeptiert und integriert fühlten. Vor allem Thilo Sarrazin hätte mit seinen umstrittenen Thesen eine Wunde hinterlassen.


Die These anderer ist dass sich viele noch nicht integriert haben und Sarrazin dieses offen anspricht.

Und nu her mit dem Minus :)
Kommentar ansehen
06.06.2011 16:54 Uhr von 4thelement
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
2 Fragen : 1 . Hat sich denn der "Paulo Pinkel" vorher die Hände gewaschen ?????
2 . Hat er die normalen Döner oder eher seine "Spezial" fürn 50ér das Stück verkauft ?????

Keinen Plan warum der nach der Nummer damals noch inner Öffentlichkeit präsent ist - der Schill hat sich ja auch verdrückt ....
Kommentar ansehen
06.06.2011 17:04 Uhr von NetCrack
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Da würde mir aber der Appetit vergehen wenn ich in nen Dönerladen komme udn so ein Lackaffe grinst mich an.
Kommentar ansehen
06.06.2011 17:15 Uhr von kulifumpen
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.06.2011 17:19 Uhr von LoneZealot
 
+6 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.06.2011 18:07 Uhr von ThorstenKipp1971
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
ich finde den Friedmann ganz witzig. Ne menge Leute nehmen gelegentlich Drogen und gehen zu Prostituierten. Wieso sollte er das nicht dürfen? Klar...man kann darauf antworten "Er darf das nicht, weil er ja selbst immer mit erhobenen Zeigefinger in Erscheinung tritt und darum ein besonderes Vorbild sein muss". Man darf aber auch nicht vergessen, dass er in den Momenten, in denen er in dieser beschriebenen Art und weise auftritt, jeweils seinen job als Journalist ausübt. Die Privatperson Friedmann ist möglicherweise von einem ganz anderen Charakter gezeichnet. Dem durchschnittlichem Fernsehzuschauer fällt es manchmal schwer, das zu unterscheiden. Da erwartet man vom Fussballprofi, dass er beim Einkauf im Supermarkt mit Trikot rumläuft und die Vereinshymne singt. Der Leihenschauspieler, der in der Gerichtsshow auftritt wird danach von den Nachbarn gemobbt weil sie ihn für einen Mörder halten und schwer kranke erhoffen sich Hilfe indem sie die Telefonnummer von Prof. Brinkmann aus der Schwarzwaldklinik in den gelben Seiten suchen.
Anfangs war ich regelrecht abgestoßen von Friedmanns penetranter Art aber mittlerweise mag ich das sogar. Kein Politiker oder sonstiger Klugscheisser kommt bei ihm mit "Wischi waschi-Antworten" aus der Nummer raus.
Manchmal sehr unterhaltsam bis witzig.

[ nachträglich editiert von ThorstenKipp1971 ]
Kommentar ansehen
06.06.2011 20:06 Uhr von DarkBluesky
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Typisch: Wenn ein Jude beim Türken arbeitet, das kann nix werden. 2 Verschieden Mentalitäten treffen auf einnander.
Und Koks gibts im Dönerladen auch nicht(ex Drogen kariere von Friedmann). Aber Juden machen meistens in Finanzen und nicht Körperlich, aber Friedman ist auch nicht Integriert.
Kommentar ansehen
06.06.2011 20:52 Uhr von Gebirgskraeuter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
sing: doch manchmal staun ich wirklich,
Also kanns denn sowas geben,
dieser michel Friedmann....

[ nachträglich editiert von Gebirgskraeuter ]
Kommentar ansehen
06.06.2011 20:54 Uhr von von_Thronstahl