06.06.11 14:38 Uhr
 463
 

Kriegsverbrecher Ratko Mladic fordert Rente von Serbien und bekommt 49.000 Euro

Der mutmaßliche Kriegsverbrecher Ratko Mladic sitzt derzeit in Den Haag in Haft und hat vom serbischen Staat wieder seine Rentenansprüche zugesichert bekommen.

Serbien hatte die Zahlungen an Mladic im Jahre 2005 eingefroren, weil er untergetaucht war und vom UN-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag gesucht wurde.

Bei seiner jetzigen Verhaftung forderte Mladic die ausstehenden Zahlungen sofort ein und bekam Recht: 49.000 Euro muss Serbien dem Mann zahlen, der sich nun für seine mutmaßlichen Kriegsverbrechen vor Gericht verantworten muss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Rente, Serbien, Kriegsverbrecher, Ratko Mladic
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2011 14:42 Uhr von mr_shneeply
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
na was für ein Glück daß Osama bin Laden versehentlich vom Warnschuss getroffen wurde.
Sonst hätte der womöglich auch noch Rentenansprüche geltent gemacht.
Kommentar ansehen
06.06.2011 14:46 Uhr von BestRegards
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn jemandem etwas zusteht soll er es auch bekommen!
Kommentar ansehen
06.06.2011 15:06 Uhr von anderschd
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Glück: wissen wir nicht alles von unseren Rentnern.
Kommentar ansehen
06.06.2011 17:00 Uhr von Alp-Han
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Typisch Christen.... Massenmord auf 5 Kontinenten: und immer noch selbstgerecht.

Vermutlich ist das die Kopfprämie, welche die Serben auf die Muslime ausgesetzt hatten.

Jaja Christentum... Voll mit Menschen voller Nächstenliebe.
Kommentar ansehen
07.06.2011 13:05 Uhr von Slingshot
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Alp-Han: Allah ist groß, Allah ist mächtig,
Allah ist satte DREI METER SECHZIG!!1

Dadurch passt er aber leider nicht in den Backofen. =(
Kommentar ansehen
17.07.2011 10:56 Uhr von Spielberg1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
irrsinnige Entscheidung: Die Nichtzahlung seiner Rente in den letzten 6 Jahren hat einzig und allein er zu verantworten.

Angesichts der Tatsache das er für seine Verbrechen zu Entschädigungszahlungen in Millionnenhöhe verurteilt werden wird (die er natürlich eh nicht bezahlen kann) hätte man die 49000 Euro vorsorglich schonmal an einen Hilfsfonds überweisen sollen. Jetzt landet das Geld wohl in den Rachen seiner Verteidger....

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?