06.06.11 11:21 Uhr
 623
 

Paris: Napoleons Englisch-Vokabelhefte kamen jetzt unter den Hammer

Weit über den Katalogpreis wurden jetzt bei einer Auktion bei Paris die Englisch-Vokabelhefte von Napoleon I. versteigert.

Der Schätzpreis der Hefte lag laut Katalog zwischen 7.000 und 9.500 Euro. Ersteigert wurden sie aber laut dem Auktionshaus Osenat in Fontainebleau für 93.125 Euro.

Die Hefte wurden von Napoleon handschriftlich geführt und mit kleinen Zeichnungen versehen. Sie entstanden während des Exils auf der britischen Insel St. Helena. Den Zuschlag erhielt das Museum für Briefe und Manuskripte in Paris.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Paris, Versteigerung, Auktion, Napoleon
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autor Martin Walser: "In zehn Jahren weiß kein Mensch mehr, wer die AfD war"
Der Evangelische Kirchentag bezieht die AfD in das Miteinander-Reden ein
Ledige Autorin: Jane Austen soll Heiratsurkunden gefälscht haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2011 18:59 Uhr von TausendUnd2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich durfte: erst vor kurzem einen Blick auf dieses Heftchen während der Ausstellung "Napoleon und Europa. Traum und Trauma" in der Bundeskunsthalle in Bonn werfen. Für mich war dieses Heft (es war nur eins ausgestellt, also lediglich eine Doppelseite sichtbar) neben der prunkvoll verzierten persönlichen Ausgabe Napoleons des "Code Napoleon" eines der Highlights dieser Ausstellung.
Ich fand es sehr beachtenswert, dass auch ein französischer Kaiser Probleme damit hat, das Past Perfect in 3. Pers. Pl. zu bilden. Ansonsten kann ich mich noch bruchstückhaft an kreuz-und-quer gekritzelte Standartverben wie "to talk", "to go", etc. erinnern.
Achja, bevor ich´s vergesse: Super News, weiter so!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?