06.06.11 11:16 Uhr
 20.284
 

Hamburger Facebook-Party: 16-Jährige feuerte die Menge im Internet an

Die eskalierte Facebook-Party in Hamburg sorgt weiter für Schlagzeilen: Eine 16-Jährige hatte ihre Geburtstagseinladungen via Facebook verschickt. Rund 1.500 Feierwütige stürmten daraufhin ihre Party. Nun aber kommt in der Hansestadt ein Verdacht auf: Die Massenparty könnte Teil einer gesteuerten Aktion gewesen sein.

Laut "Hamburger Morgenpost" sei ein Vertrag mit einem Paparazzo unterzeichnet worden. Dieser wollte mit einem Interview mit dem Mädchen angeblich Geld verdienen. Zudem wurde bekannt, dass die junge Frau das Geschehen der Party im Internet verfolgt habe.

Auf ihrer Pinnwand schrieb sie: "Postet mal Bilder!!". Dazu kommentierte sie hochgeladene Videos. Weiter schrieb die 16-Jährige: "Ihr seid die Besten!". Die junge Frau befand sich zum Zeitpunkt des Auflaufs vor ihrem Haus außerhalb Hamburgs.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Internet, Geld, Facebook, Mädchen, Party
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2011 11:48 Uhr von Flare
 
+23 | -5
 
ANZEIGEN
Reine Hetze: Hört sich für mich nach zahlreichen, nicht bewiesenen Vorwürfen an. Angeblich soll das Mädchen den Vertrag mit dem Paparazzo unterzeichnet haben, doch warum gibt´s dazu keine Stellungnahme? Ist überhaupt bewiesen, ob die Unterschrift von ihr kam?

Auch die angeblichen Kommentare sind mittlerweile mit großer Sicherheit schon längst gelöscht worden, also höchstwahrscheinlich wird man ihr besagte Äußerungen nicht nachweisen können.

Vor allem: Wozu eine Eskalationsparty inszenieren, die man davor noch absagt? Das geht für mich irgendwie nicht auf. Daher finde ich es ziemlich dreist der 16-jährigen aufgrund ihres Facebook-Fehlers noch einen Skandal vorzuwerfen...
Kommentar ansehen
06.06.2011 11:51 Uhr von Bertholomeo
 
+34 | -18
 
ANZEIGEN
Oh man irgendwie muss man sich doch da mal an den Kopf fassen! Liebe Stadt Hamburg bitte schick die Kostenabrechnung von euren Polizisten für diesen Tag an dieses Mädel. Anbei vielleicht auch die Rechnung der Müllabführ die sich sicher um den da gebliebenen Dreck gekümmert hat!

Nur damit sie sich auf ewig an diesen Geburtstag erinnern kann
Kommentar ansehen
06.06.2011 12:22 Uhr von Malo0815
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
news: soweit bekannt ist man als 16jährige(r) noch nicht vertragsmündig. wenns stimmt soll der paparozzo blechen.
Kommentar ansehen
06.06.2011 12:32 Uhr von spatenkind
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
als ob entweder nen fake account oder ne zeitungs ente.

ich fänd das ganze auch recht lustig, wenn die leute wenigstens friedlich bleiben würden und nicht randalieren. leider sind immer so ein paar idioten dabei.

@ Bertholomeo: fehler passieren jedem mal und sind sie noch so dumm. ihr deswegen die kosten für alles auszuhalsen finde ich übertrieben. dann sollte man auch überall mit gleichem maß urteilen und den linken und grünen die rechnungen für ihre Protestaktionen zukommen lassen. hätte den vorteil dass es weder die Linke noch die Grünen als Partei noch gäben, denn sie wären alle pleite. Schon allein wegen den kosten für Stuttgart 21 (inkl. der Baustopkosten)
Kommentar ansehen
06.06.2011 13:10 Uhr von JesusSchmidt
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
fake: diese nachricht von der angeblich per facebook angekündigten feier kommt inzwischen mehrmals im jahr. ich fand sie schon beim ersten mal unglaubwürdig. ich mag einfach nicht glauben, dass menschen SO blöd sein könnten. :-)
Kommentar ansehen
06.06.2011 15:25 Uhr von Earaendil
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
die story ist werbung.
Botschaft: schau, so beliebt kannst auch du werden,wenn du bei scheissbook mitmachst.

tok tok..jemand zuhause?^^
Kommentar ansehen
06.06.2011 16:12 Uhr von Soulfly555
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sag nur: Virales Marketing
Kommentar ansehen
06.06.2011 19:02 Uhr von KingPiKe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Alfalfalf: Warum? Ist die Polizei nicht dafür da, uns zu helfen?

Wenn die Story stimmt, dann hat das Mädel einfach nru einen falschen Klick gemacht. Und du willst ihr dafür Unsummen aufbrummen?
Kommentar ansehen
06.06.2011 21:50 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@KingPike: Alfalfalf ist immer für sehr strikte Strafen. Nur wenn es um ihn selbst geht da möchte er doch gerne Nachsicht walten lassen :)

Wer hier ernsthaft fordert die Familie sollte den Polizeieinsatz zahlen ist ja sicherlich auch bereit beim nächsten Konzert, Fußballspiel, oder anderem (Sport)Event 100€ mehr für den anteiligen Polizeieinsatz zu bezahlen
Kommentar ansehen
07.06.2011 00:41 Uhr von heavensdj
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
perfekt ausgedrückt: Virales Marketing!

Aber es funktioniert, ich warte im Prinzip noch 2 Jahre, dann kommt das Facebook Handy und FB-ook.
Kommentar ansehen
07.06.2011 00:44 Uhr von DtSchaeferhund
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Polizeieinsatz verursacht exakt 0 Euro Mehrkosten. Die Polizisten bekommen so oder so ihr Gehalt. Überstunden werden schon lange nicht mehr ausbezahlt, sondern abgefeiert. Also, wo sind die Kosten, die explizit durch diesen Einsatz "verursacht" wurden? Die Polizei ist nun vielleicht bei einem anderen Einsatz mal unterbesetzt, aber das ist ein anderes Problem...
Kommentar ansehen
07.06.2011 04:13 Uhr von no_trespassing
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
News völlig daneben: Titel: "Hamburger Facebook-Party: 16-Jährige feuerte die Menge im Internet an"

Aus der News: "Nun aber kommt in der Hansestadt ein Verdacht auf: Die Massenparty könnte Teil einer gesteuerten Aktion gewesen sein."

Im Titel als Tatsache dargestellt und im Text als Verdacht beschrieben ==> unmöglich.

Außerdem wurde es bereits von Thessa selbst dementiert.
Kommentar ansehen
07.06.2011 07:38 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@DtSchaeferhund: Wenn du schon die Lohnkosten nciht heranziehen möchtest (obwohl es einen Unterschied macht ob ich Bereitschaftsdienst habe oder eben tatsächlich arbeiten muss) so kämen die Kosten zur Bereitstellung der Autos, der Spritverbrauch,d ie Mehrarbeit durch Festnahmen und Anzeigen (da es eine Schlägerei gab) etc.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Champions League: Borussia Dortmund wird Gruppensieger
London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag
Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?