05.06.11 19:13 Uhr
 7.145
 

Essen: 15-jährige Jugendliche verabreden sich zur Schlägerei mit Knüppeln

In Essen-Kettwig sah eine Frau, wie sich mehrere Jugendliche mit Knüppeln und Baseballschlägern gegenüberstanden und offensichtlich kurz davor waren, eine Schlägerei zu beginnen.

Nachdem die Frau die örtliche Polizei alarmierte, konnten die Beamten vier der Jugendlichen festnehmen. Dabei kam heraus, dass die Jungen extra aus Emsdetten anreisten, um die Schlägerei in Essen auszutragen.

Einer der Festgenommenen ist 16 Jahre alt und kommt aus Recklinghausen. Die anderen Drei befinden sich im Alter von 15 und wohnen in Emsdetten. Nach einer telefonischen Verwarnung an die Eltern ließen die Beamten die Jugendlichen wieder auf freien Fuß.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crzg
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jugendliche, Essen, Schlägerei
Quelle: www.polizei.nrw.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2011 19:35 Uhr von Fazzo
 
+94 | -2
 
ANZEIGEN
Najaaa, ich sehe das eher so: Die Dummen rotten sich selbst aus, wieso sollte man das verhindern?
Kommentar ansehen
05.06.2011 19:38 Uhr von MeisterH
 
+5 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.06.2011 20:00 Uhr von ryzer
 
+34 | -2
 
ANZEIGEN
darwin: hatte recht :-) die helfen sich gegenseitig bei der selektion
Kommentar ansehen
05.06.2011 20:06 Uhr von Floppy77
 
+27 | -6
 
ANZEIGEN
Besser die verprügeln sich gegenseitig, als wie unschuldige Passanten.
Kommentar ansehen
05.06.2011 20:27 Uhr von MrFloppy89
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Find ich gut solang sie sich nur gegenseitig die Fressen polieren, sollen sie es ruhig machen. Die sind alt genug um selbst zu wissen, was sie da tun. Und wenn doch nicht, dann... ja, was soll man dazu sagen? ^^
Kommentar ansehen
05.06.2011 21:06 Uhr von Hanno63
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
auch in meiner Jugend gab es Rivalitäten und auch Gewalt, nur:
wir haben uns zusätzlich zum blossen Fausteinsatz, Stöcke geschnitzt mit zwar schmerzhaften Folgen im Einsatz aber geringem "echten Schaden" , es war schliesslich "Ehrensache" unseren Stadtteil (jenseits der Bahngleise) zu verteidigen , ebenso wie Ehr-Verletzungen, es war aber noch relativ fair im Verhältnis zu den heute wirklich "mörderischen" und "hass-geprägten" Schlachten verantwortungsloser Hetzer und Killer.

Denn es gab bei uns damals auch Versöhnungs- und Friedens-feiern auf allen Seiten, was bei heutigen "Schlachten" und dem resultierenden "Sach-, Hass- und Personen-Schäden" ja wohl nicht mehr möglich ist.

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
05.06.2011 21:18 Uhr von limasierra
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
multikulti live wenn man als regierung keine ahnung hat sollte man sich selbst absetzen...
Kommentar ansehen
05.06.2011 21:38 Uhr von Hanno63
 
+9 | -15
 
ANZEIGEN
L S ( ._.. ...) was hat Politik hier zu suchen?? Es sind die Folgen der ersten Invasion der 1973-er gestoppten "Einwanderer" mit ihrer "Getto-Arbeitslosen-Gewalt" welche diese kriminelle Art und Weise in Deutschland so hat brutal werden lassen.
Kommentar ansehen
05.06.2011 22:32 Uhr von Bonifacius
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Hanno63: wo bitte steht hier, das es Einwanderer waren ?
Es hätten auch Anhänger von nicht befreundeten Fußballmannschaften sein können
Kommentar ansehen
05.06.2011 22:44 Uhr von The_Outlaw
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Mal sehen, wann die ersten Aufrufe aus Emsdetten kommen, dass auch daran nur Videospiele schuld sein können.
Kommentar ansehen
05.06.2011 23:31 Uhr von Hanno63
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
@ Bonifacius ,,, wer die Geschichte der letzten fast 40 Jahre etwas kennt , der weiss auch :
dass die Jugend-Kriminalität in Deutschland ab ca. 1973 rapide "um" ...(nicht etwa "auf" nein "um")... 75 % anstieg durch z.B. die vielen Türken-Gangs aus den Getto´s, ..
( 12-14-jährige Jungen mit riesigem Gewalt-Potential) mit ihren Überfällen mit scharfen Waffen auf Tankstellen und Kneipen, strassenweise alles demolierten an Fahrzeugen bis in die Hinterhöfe, alte Leute überfielen und damit plötzlich viel Gewalt verbreiteten.

Denn,... nach dem Stopp wegen Unsinnigkeit der "Hilfe zur Selbsthilfe" durch die geplante (aber unnötige) Arbeit bei uns wegen dem aufdringlichen Betteln der Türkei um Hilfe für ihr marodes Land und unserer neuen "Gewusst wie"-Macht als 2-grösste Wirtschaftsmacht der Welt, um 1960 (= keine Gastarbeiter mit "2-Jahres-Rotation" mehr notwendig ) . dann noch ÖL-Krise 1973 und viele türkische Primitiv-"Arbeiter" (3-ter Klasse) als arbeitslose Ausländer ohne Bildung und Kultur, ...schnell auf Migration machten und ihre Familien holten , damit das Chaos noch verstärkten , denn 1 Million Leute + der ca. nochmals 500 tsd. Leute der Familien , Nachbarn oder Freunde aus der türkischen Heimat ,...wegen "sozialer Hängrematte" nachgeholt heisst = 12-15 Personen in 4-Personen-Wohnung = zerwohnen , Nachbarn vergraulen durch abartiges Verhalten, Lärm und Gewalt , daher Getto-Bildung und oft bis heute aus diesen Familien bis heute noch viel Gewalt und Kulturmangel ,....
entgegen den 2. und dritten Türken-Einreisen ab ca. 1985 und später, das sind die, welche dann auch meistens kultiviert waren und uns z.B. ab ca. 2005 "wirklich" geholfen haben z.B. bei der Polizei gegen Kriminalität.)

Das alles ist ,, was ja auch schon gezielt und äusserst wahr ,..genau diese asozialen Elemente (und "nur" genau diese ) beschrieben hat , der T. Sarrazin und die Regierung musste inzwischen ihm Recht geben.

Denn Integration geht einfach und schnell :..
dazu muss man "nur" mitmachen und fortschrittlich wie wir alle für eine bessere Zukunft sorgen und schon ist man integriert.
Man muss es "wollen" , das ist alles.

Wer allerdings "nur" immer :

dauernd lügt ,
immer angiebt wie Oskar ,
immer nur betrügt, selbst beim Handeln
nie die Wahrheit sagt ,
immer überheblich ist,
dauernd nur beleidigt ,
immer nur drumrum redet
und nicht an Fortschritt und Freiheit interessiert ist ,...

der wird in unserer Gesellschaft Probleme bekommen, denn das sind genau die Leute welche auch "nur" der T.Sarrazin beschrieben hat und selbst die Politiker , vor Allem die damalig verantwortlichen, inzwischen bestätigen mussten.

Es ist leider so , dass dadurch oft schon in den Schulen das Gewalt-Potential und das Desinteresse an Schulbildung sehr stark zugenommen ,ja fast schon Bildungs gefährdende Folgen hatte ( Pisa-Studie usw.)

Das was hier als Titel beschrieben wird ist auch eine Folge derso stark zugenommenen Kriminalität und Menschenverachtung oft sogar leider auch mit Todesfolgen.

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
05.06.2011 23:37 Uhr von Bonifacius
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Hanno63: Schöner Text!
Und wo ist jetzt der Zusammenhang zu den in der News beteiligten Jugendlichen?
Da steht NICHTS vo Einwanderern !

[ nachträglich editiert von Bonifacius ]
Kommentar ansehen
05.06.2011 23:42 Uhr von Bonifacius
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Hanno63: Seit 1960 sind es übrigens schon 51 Jahre


((in eigener Sache: Wer ein kleines "n" findet, hab`s verloren kannst`e aber trotzdem behalten!))

[ nachträglich editiert von Bonifacius ]
Kommentar ansehen
05.06.2011 23:57 Uhr von Bonifacius
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Hanno63: gut, jetzt hab ich gelesen und gedacht: finde aber immer noch keine direkte Verbindung zu Menschen die aus einem anderen Land zu uns gekommen sind !
Kommentar ansehen
06.06.2011 00:03 Uhr von Hanno63
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
@Bonifacius , Schlaumeier, wer redet von 1960.? Ich hatte das Thema Gewalt-Potential und das ging hier um 1973 und Folgende los .
1957 100 Türken als Gast mit Blumen begrüsst.
1950 Wirtschaftswunder in BRD
1960 Weltwirtschaftsmacht Nr.2
1961 Vertag für Hilfe an die marode Türkei durch Arbeitszusage bei uns , dafür tausende Griechen extra gekündigt und nach Hause geschickt, nur es passierte fast nichts
1960 -/ 63 = 1000 Türken (Tausend) erst ca. 1967 wo auch wir billiger bei Gross-Firmen einkaufen konnten und alles günstiger wurde da kamen ca. 900 tsd dazu aus der Türkei .
und ab 1973 Beginn der Getto-Bildung durch meist ungebildete und asoziale Türken, oft 3. Söhne ohne Erbrecht und oft faul, aber grosses Maul .

Das war nur mal etwas aus der archivierten (dank meiner Mithilfe) Grundbedingungen des Chaos was daraus sich entwickelte , wegen unserer Menschlichkeit und gutem Willen . Die Bestrafung folgte.

Gutmütigkeit, Menschlichkeit für Freiheit des Nachbarn usw. und "ehrliche" Hilfe rächt sich oft bitterlich, wie man hier wieder sehen kann.

Denn die damalige Gewalt(seit 1973) hat heute grössere Ausmaße zur Folge , wie man im Titel sehen kann

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
06.06.2011 00:23 Uhr von Bonifacius
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Hanno63: Schlaumeier, wer redet von 1960.?
(...1960 -/ 63 = 1000 Türken (Tausend) erst ca. 1967 wo auch wir billiger bei Gross-Firmen einkaufen konnten ...)
könnte man drauf eingehen,muß man aber nicht! Oder ..na -damals wurd`s halt versaut und heute ist`s zu spät..
den Zusammenhang zwischen neu zugewanderten und hier Geborenen (hier ist die Grenze fließend, oder gibt es eingeborene Zuwanderer?) finde ich unwissender Gnom weder in der News noch in der Quelle wer jetzt die Jugendlichen sind

[ nachträglich editiert von Bonifacius ]
Kommentar ansehen
06.06.2011 00:41 Uhr von Hanno63
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
@ Bonifacis deine Kleinkind-Nummer ist geil. Das Thema ist Gewalt und zwar "unmenschliche" Gewalt mit brutalsten Mitteln.
Wer mit Baseball-Schlägern agiert hat kein Hirn....
und genau diese Gewalt von "irgendwelchen" Jugendlichen ist nachweislich auf dem Mist der damaligen Gewaltsteigerung um ca. 75 % durch die brutalen Kid´s der Türken-Gangs, zurückzuführen und wäre sonst nicht heute so brutal und oft leider immernoch so stark vertreten .
.Sowas Abartiges an Gewalt,..hatten Jugendliche früher nicht nötig weil andere Mittel zum Vergleich und zur Klärung von Situationen üblich waren, wo es höchstens Verzerrungen , blaue Flecken und / oder verletztes Ehrgefühl gab.
Selten wirklich Blut floss .
Alles im ziemlich fairen (fast oder beinahe) sportlichen Rahmen stattfand.

Damit ist aber dein Verständnis wohl schon überfordert .

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
06.06.2011 00:53 Uhr von Bonifacius
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Hanno63: wir haben uns zusätzlich zum blossen Fausteinsatz, Stöcke geschnitzt mit zwar schmerzhaften Folgen im Einsatz aber geringem "echten Schaden"
woher weiß du, das die nicht auf deinem Stand von damals sind?

Damit ist aber dein Verständnis wohl schon überfordert .
das ist aber dann doch etwas persönlich, aber OK wenn das deine Art ist !
Kommentar ansehen
06.06.2011 01:07 Uhr von Hanno63
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@Bonifacius ..etwas billig dein Komment solltest zur Abwechslung mal den Titel-Text lesen.
Kommentar ansehen
06.06.2011 04:32 Uhr von xCheGuevarax
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Hanno, kurz und knapp: Du laberst echt ne Menge bullshit...
Kommentar ansehen
06.06.2011 09:01 Uhr von Hanno63
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@ x Che usw. x .... dito. mit wenig Worten und schon Hetze.??

Also nur Desinteresse an Lösung solcher Probleme, denn erst durch türkische Helfer bei der Polizei , so seit ca. 2005 sind heute soviele Erfolge bei der Bekämpfung der "eingeschleppten" Jugendkriminalität zu verzeichnen.
Also auch an der Wurzel des Übels wird gebastelt,.nur:
gegen Baseball-Prügel ist es schwer unverletzt zu bleiben oder menschliche Rivalitäten zu "bereinigen".

Erst seit "fremdartige Namen" auf den Namensschildern nichtmehr dauernd aus Angst vor Gewalt gewechselt werden (von türkisch auf "Meier, Müller oder Schulze")., wie es vor Jahren noch war......
,erst seitdem ist wieder friedlicheres Leben angesagt, so wie es z.B. die "Wilhelmsburger Türkenboy´s" als eine der ersten friedliebenden und dafür auch vor ein paar Jahren öffentlich im TV mit "Öffentlichkeits-Arbeit" kämpfenden Gruppen gegen ihre eigenen Landsleute und deren Gewalt ,...gemacht und geschafft haben.

So wird ein Schuh daraus.!!
Und "das" lässt hoffen , dass die Gewalt allgemein wieder weit unter den Stand von : " 1973 und folgende" bei uns gebracht wird.
Kommentar ansehen
06.06.2011 09:55 Uhr von Klecks13
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@ Hanno: Ich finde es wirklich toll, wie du es schaffst, fast jede News in ein Anti-Ausländer-Argument hzu verwandeln. Schwere Neurose? Kindheitstrauma?

1. Geht werde aus der News noch aus der Quelle hervor, welche Natiuonalität die Jugendlichen haben.
2. Spar dir dein Gesülze von "ehrenhaften" Prügeleien. Auch zu meiner Jugendzeit in den frühen 80ern gab es schon solche "Verabredungen", Baseballschläger und Motorradketten inklusive. Soviel zu "ehrenhaften Faustkämpfen". Nur dass sich damals meistens nicht nur 4 sondern locker mal 20 Halbstarke gegenüber standen - fast ausschließlich deutsche.
Kommentar ansehen
06.06.2011 12:14 Uhr von Hanno63
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@ Klecks13... schön wie du wieder mal bewusst Hass produzierst, denn ich habe "nur" dokumentierte , TV-bekannte Erlebnisse und Wahrheiten mit allem "für und wider" hier zum denken gegeben und diese Tatsachen sind nunmal Schuld an den heutigen , inzwischen allgemein wieder etwas verbesserten Verhältnissen ( ich schrieb von den türkischen Helfern bei der Polizei usw. , denn es gab ja wie ich schon schrieb schlimmere Zeiten.
Die schlagartige Zunahme der damaligen Jugend-Kriminalität ab ca. 1973 usw. .....alles dokumentiert in einigen Film-Archiven ,, Gerichtsakten und auch die Folgen bis heute, mit all den direkten Zusammenhängen
Also :
Wer macht hier Anti-Ausländer ...usw.??
Was soll da die Anmache .??

Und das mit Fahrrad-Ketten usw. vergiss es , sowas "kam vor" in vereinzelten Rocker-Gewalt-Szenen,meistens aber in Süd-England bei den Mod´s und den Rockern , aber war nie Dauerzustand wie hier die dauernden, oft bewusst forcierten Gewalt-Akte gegen unser Land und unser Hab und Gut (Türkengangs) meistens aus den Getto´s heraus organisiert seit damals, von ca. 1973 bis in die, 2005-er + auch noch folgende Jahre mit fast täglichen (z.B. in Hamburg) Überfällen mit scharfen Waffen und Baseball-Schlägern, an Tankstellen, Kneipen und Rentnern + der Fahrzeuge, oft strassenweise.

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
06.06.2011 13:14 Uhr von Hanno63
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
übrigens ,..genau die 80-er Jahre sind einer der Schwerpunkte der Gewalt mit "harten Mitteln", aber auch der ersten Wach-werde-Aktionen z.B. die "Wilhelmsburger Türkenboys" die nämlich genau in diesen Jahren an die Öffentlichkeit gingen und gegen die "Rechts-Radikalen" mit ihren "Hilfs-Aktionen" bei drohender Gewalt durch 1A-Kampftechniker, total gut und hart trainierten und trotzdem friedlich warnenden Kennern der Szene und nur noch zur positiven Lösung aller Probleme , auch mit Hilfe der ganzen Nachbarn (auch deutsche) dazu , ...führte.

Auch hier bei uns im Viertel sind Erfolge z.B. gegen die gewaltbereite "Taiba"-Moschee,(Werbung für Djihad-Kämpfer in Afghanistan und Pakistan)..
Diese Gewalt- und Terror-untertützende "Organisation" in unmittelbarer Nähe der Haupt-Moschee (ca. 100 mtr. entfernt) wurde mit Hilfe des "guten Imam" , zusammen mit den guten deutschen Nachbarn und den vielen guten und positiv lebenden Türken ( unseren guten Nachbarn) geschafft, denn die Bedrohung war ja real und die Leute um Mamoun Darkazanli und Hass-Prediger Mohammed Fazazi.::
...Ramzi Binalshibh , Said Bahaji, Freunde des Mohammad Atta (WTC) plus der 3 oder 4 ? Leute des Killer-Kommando´s für WTC)..., kamen von der damals "AlQuds"-Moschee , später "Taiba"-Moschee,....
waren hier im Viertel zuviel, daher die Zusammenarbeit der Bevölkerung mit den türkischen Nachbarn gegen die damals (vor WTC-Aktion) noch als "AlQuds"-Moschee welche da schon wegen Terror-Unterstützung verrufen war, deshalb dann nach den Terror-Anschlägen WTC , dann auf "Taiba" umbenannt wurde aber die gleiche "Motivation behielt und über viele Jahre immerwieder Leute mit Hass vergiftete und dann Djihadisten rekrutierte für Afghanistan.

Diese "Reinigungs-Aktionen" gemeinsam mit den türkischen Nachbarn , welche ja auch eine bessere Zukunft haben wollen, ist hervorragend und voll positiv . also Hetze.??? von mir .???

Es gibt nur immer noch zuviele Hetzer , welche nicht Frieden sondern an dewr Wahrheit vorbei , alles nutzen um Unfrieden und Verschleierung der gemachten Fehler zu erreichen.
Aber wenn man nicht drübewr spricht , offen und ehrlich, dann ist auch keine Lösung der Probleme möglich.
Das ist es was ich bezwecke: drüber nachdenken und ehrlich bleiben ,...die Realität benutzen um ein besseres friedlicheres, gemeinsames Leben (ohne Gewalt und Hetze) zu erreichen.

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
06.06.2011 18:33 Uhr von Hanno63
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Jalapeno... das sowas an mich geht ..komisch: Ich habe nur die Entwicklung in ganz Deutschland beschrieben so wie auch die Protokolle und andere unter Anderem auch von uns produzierte Berichte , sauber recherchiert und Jahrzehnte dauernd, für Archive der Geschichte usw. festgehalten.
Also fast lückenlos seit den Mitte 60-er Jahren, als die Ära der Italiener und dann Griechen zu Ende ging bei uns , wegen Sinnlosigkeit und dem Zusatzgeschäft mit den Gastarbeitern usw. was die Politiker heute ja auch zugeben.
Deshalb ja auch der Ausländer-Stopp.
Was aber auch vielen damaligen "Gastarbeitern" Chancen zum Bleiben bot:... siehe italienische Restaurants usw.

Also man sollte die Kirche im Dorf lassen und die Geschehnisse so nehmen wie sie waren mit allen Vor- und Nach-Teilen. Es ist heute nichtmehr zu korrigieren was damals passierte, .nur: man kann drüber berichten und Schlüsse daraus ziehen um eine evtl. bessere Zukunft daraus zu entwickeln , so wie es ja auch langsam pqassiert .
Man muss nur auch zu dengemachten Fehlern stehen und sie nicht wieder weglügen oder verfälschen,: es wurden Fehler gemacht ,..auch (oder gerade) in den höheren Kreisen der Politik und daraus resultieren viele heutige Probleme , "das" ist der Angriffspunkt um die Zukunft zu verbessern und nicht die gleichen Dinger nochmal zu machen.
Denn zahlenmüssen immer wir,..das Volk und Gewalt mit solchen Waffen und Mitteln wie jenen seit ca. 1973 ,...braucht Niemand.
Es gibt andere Möglichkeiten Frust zu kompensieren , als mit Baseball-Schlägern.

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?