05.06.11 18:27 Uhr
 1.791
 

Frauenfußball: Streit um religiöse Kopfbedeckungen

Bei einem Qualifikationsturnier für die olympischen Spiele 2012 in London wurde ein Spiel schon vor Anpfiff mit 0:3 gegen die Frauen-Nationalmannschaft aus dem Iran entschieden. Grund war das tragen des Hijab, was laut FIFA verboten wurde.

Die Spielerinnen aus dem Iran wurden auf dem Weg zum Spielfeld gestoppt. Da sie sich anschließend weigerten die Kopfbedeckungen abzunehmen wurde das Spiel mit 3:0 für Jordanien gewertet.

Auch alle weiteren Spiel des Turniers gegen Vietnam, Thailand und Usbekistan, wurden mit 3:0 gewertet. Irans Verbandspräsident Ali Kaffashian möchte Protest gegen die Entscheidung der FIFA einlegen. Anders als in Asien müssen hier allerdings der Hals frei und die Ohren sichtbar bleiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: elpollodiablo
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Streit, Frauenfußball
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messi, Ronaldo oder Griezmann stehen zur Wahl zum Weltfußballer des Jahres
Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2011 18:29 Uhr von Rechthaberei
 
+24 | -5
 
ANZEIGEN
Der Fußball selbst lenkt die Männer auch nur vom: islamischen Paradies ab.



[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
05.06.2011 18:41 Uhr von fuxxa
 
+47 | -5
 
ANZEIGEN
Und nach dem Spiel gibts Burkatausch ;-)
Kommentar ansehen
05.06.2011 19:45 Uhr von Alice_undergrounD
 
+13 | -7
 
ANZEIGEN
gut so: punkt. sollen sie halt draussne bleiben
Kommentar ansehen
05.06.2011 19:49 Uhr von Winneh
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Wer sich nicht: an Regeln halten kann oder will, lernt es halt the hard way!

Richtig so!
Kommentar ansehen
05.06.2011 20:19 Uhr von totseinmachtimpotent
 
+5 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.06.2011 20:25 Uhr von MaxBoulet
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Religion hat im Fussball nichts verloren: Regeln sind dazu da, um eingehalten zu werden. Extrawürste wegen Religionszugehörigkeit sind unzulässig. Religion muß Privatsache bleiben. Sonst ab nach Hause. Der Islam hat nichts im Sport verloren.

Ich habe auch keine Lust mir deren Gebete im Stadion aufdrängen zu lassen. Allein das ist schon ein Affront.
Kommentar ansehen
05.06.2011 20:29 Uhr von crush1al_parodist
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
@totseinmachtimpotent: "Fußball Männer dürfen sich komplet verdecken aber Frauen nicht? Oo ich checks net... "

Nein, dürfen sie auch nicht...

"Cech läuft mit ner Kopfbedeckung, Handschuhen, Unter der Kurzen Hose noch Strümpfe usw aus. DH er ist Komplett verdeckt"

Kopfbedeckung -> Er hatte einen Schädelbasisbruch! Diese "Kopfbedeckung" ist ein Schutz!
Handschuhe -> Er ist Torwart?!?!?!
Unter der Hose Strümpfe -> ???? Entweder meinste ´ne Radler Hose, oder Stutzen, beides normal bzw. für jeden erlaubt.

"und die wollten net mir Burkas spielen sondern einfach normalen Kopftüchern gegen die Sonne, so wie sie auch in Westeuropa gegen Sonnenstrahlen getragen werden, aber weils " Kopftücher" und Moslems sind, obwohl man doch weiß dass es bei denen auch zur Religion gehört, dürfen sie net mitspielen Oo..."

Kopftücher gegen die Sonne?!?! Das hat auf dem Fußballplatz nichts verloren! Das trägt auch hier keiner!

Hast du eigentlich i.eine Ahnung von Fussball oder laberst du einfach nur Schei*e um dich wichtig zu tun??? -.-´
Kommentar ansehen
05.06.2011 20:34 Uhr von AT-AT-Driver
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
@totseinmachtimpotent: Das verbot hat überhaupt nichts mit diskriminierung zu tun.

In den Regeln steht (falls du das überlesen hast), dass

Hals und Ohren frei sein müssen.

Punkt.

Das ist so, da hat sich jeder dran zu halten.

Wo der Sinn ist ist dabei irrelevant, das steht in den Regeln und wer mitspielen will hat sich daran zu halten.

Der Hijab verdeckt aber alles bis aufs Gesicht.
Das hat nichts mit Sonnenschutz zu tun - darunter schwitzt man wie ich mal annehme sogar noch mehr - sondern die wollen das aus religiösen Gründen tragen.

Wenn sie es tragen wollen, dann dürfen sie aber nunmal nicht mitspielen, da haben sie pech gehabt.

[ nachträglich editiert von AT-AT-Driver ]
Kommentar ansehen
05.06.2011 23:15 Uhr von Kampfguppy
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@totseinmachtimpotent: Bist du irgendwie geistig nich ganz da weil du immer oO schreibst?
Kommentar ansehen
06.06.2011 01:17 Uhr von Jolly.Roger
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
@totseinmachtimpotent: "oO"

Welcher von den vieren bist du? TinkyWinky, Dipsy, Lala oder Po?

"wieso stehts in den FifaStatuten dass keine Kopfbedeckung anziehen darf Oo?"

Steht da ja auch nicht.
Es müssen nur Hals und Ohren frei sein.
Grund dafür ist die Verletzungsgefahr, wenn jemand an dem Schal hängen bleibt und den Spieler/die Spielerin im vorbeilaufen erwürgt. Aus dem gleichen Grund dürfen die Spieler auch keine Halskettchen (mit und ohne christliche Symbolik = Kreuz) tragen.

"was für einen Sinn hat das?"

Verletzungsgefahr. Sollte inzwischen jeder kapiert haben.

"Fußball Männer dürfen sich komplet verdecken aber Frauen nicht? Oo ich checks net..."

Auch Männer dürfen so etwas nicht tragen, wurde dir ja schon erklärt an deinem Beispiel Petr Cech.

"hier gehts doch nur darum den Islam zu diskriminieren bzw die eine Richtung des Islam die Kopftücher verlangt."

Den Eindruck kann man bekommen, wenn man so wenig Ahnung hat wie du.

Ansonsten: Nö.
Den Damen aus dem Iran wurde 2010 bei den olympischen Jugendspielen die Teilnahme erlaubt, nachdem sie diesen Hijab gegen Kappen getauscht hatten. Es geht eben nicht um den Islam, sondern um Bekleidung, die nicht regelkonform ist und eine Verletzungsgefahr für die Spieler darstellt.

Im übrigen wurde einigen Spielern schon mit Spielverbot gedroht, weil ihre lange Unterhose die falsche Farbe hatte. Ist das etwa Rassismus?
Oder regt sich irgendjemand z.B. über Franck Ribery auf, wenn er vor dem Spiel betet?

Hab ja nichts dagegen, wenn man an jeder Ecke Gespenster sieht, aber ganz so wissens- und ahnungslos sollte man seine Verdächtigungen dann doch nicht in aller Öffentlichkeit breittreten.
Kommentar ansehen
06.06.2011 01:54 Uhr von Wanne85
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@MaxBoulet: Und was ist mit den Spielern die nen stück Rasen nehmen und sich damit kreuzigen ? Ist das kein Gebet =)

Zur News: Klar gehört sowas nicht zum Fussball, richtige entscheidung alle Spiele gegen die zu werten.
Kommentar ansehen
06.06.2011 02:29 Uhr von Hanno63
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
da könnte man ja das Ganzkörper-Kondom (Burka) auch zulassen und heimlich dauernd mal eben die Spielerinnen auswechseln und die gelben und roten Karten immer beanstanden (oder auch Männer zum Spiel einschmuggeln) ...und nichts zu beweisen. ?? ..anfassen verboten = unkontrollierbar.
So wie Terroristen auch (5 "Mann") als = 4 "Frauen" in Burka .?? + 1 Beschützer und alle mit Waffen, sich an einer Grenze in Afghanistan / Pakistan durchschmuggeln wollten.
Kommentar ansehen
06.06.2011 02:34 Uhr von Hanno63
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
alle Länder des Fussballs muslimisch machen und Deutschland ist dann Weltmeister ohne viel ( 1x.??) zu spielen. mit 96 : 2 Gesammt-Punkten bei 32 Spielen mit 31 Muslim-Vereinen.

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
06.06.2011 02:52 Uhr von fallobst
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ totseinmachtimpotentmachtdummwiesau: junge junge... bist du wirklich so dumm und ahnungslos oder trollst du hier nur rum?
aber letztlich auch egal: tu uns den gefallen und kriech wieder unter deinen stein.
Kommentar ansehen
07.06.2011 13:16 Uhr von Hanno63
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
besser Football-Schutzhelme für mindestens 45 Min und evtl. auch die ganze Montour .
oder als Alternative "nur" Bikini.,.


damit die Wahl der Bekleidung "etwas" einfacher wird

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?